Po­li­ce-Nost­al­gie in Wi­en

Sting über­zeug­te so­lo mit al­ten Hits aus sei­nem Band-Vor­le­ben.

Kurier (Samstag) - - KULTUR - VON WERNER ROSENBERGER

Mehr als zehn Jah­re lang hat er uns auf ein neu­es Rock/Pop-Al­bum war­ten las­sen. Ge­nau ge­nom­men gibt es von ihm seit „Mer­cu­ry Fal­ling“, al­so seit 20 Jah­ren kei­ne wirk­lich gu­te Plat­te.

Ehr­lich ge­sagt: Oh­ne sei­ne krea­tivs­te Zeit als Sän­ger bei der Band The Po­li­ce wür­de Sting, den – ne­ben Aus­flü­gen in die al­te Mu­sik und ins Mu­si­cal – auch schon Lei­den­schaf­ten wie Yo­ga, Lau­ten­lie­der der eng­li­schen Re­nais­sance, Kurt Weill und Bal­lett­mu­si­ken um­ge­trie­ben ha­ben, ziem­lich arm aus­se­hen.

Das weiß auch der 65Jäh­ri­ge, reiht er doch – in klei­ner Be­set­zung auf „57th & 9th“-Tour am Don­ners­tag in der Wie­ner Stadt­hal­le – vor al­lem die al­ten po­pu­lä­ren Po­li­ce-Ha­dern wie Per­len an­ein­an­der, un­ter an­de­ren „Syn­chro­ni­ci­ty II“, „Spi­rits In The Ma­te­ri­al World“, „So Lo­nely“...

Den Me­ga-Hit „Ro­xan­ne“hebt er sich bis ganz zum Schluss auf und switcht da­bei wie selbst­ver­ständ­lich zum Bill-Wit­hers-Klas­si­ker „Ain’t No Sunshi­ne Any­mo­re“, ehe sich die 6300 Fans noch Zu­ga­ben er­trot­zen.

Stings äl­tes­ter Sohn Joe Sum­ner aus der ers­ten Ehe mit Schau­spie­le­rin Fran­cis Tomel­ty ist – nicht nur beim Vor­pro­gramm – mit da­bei, son­dern macht Bel­la Fi­gu­ra mit dem David-Bo­wie-Hit „As­hes to As­hes“, der dann mit gan­zer Band ins hym­ni­sche „50.000“kipp­te; au­ßer­dem– ne­ben de­mS­ting-Lang­zeit-Gi­tar­rist Do­mi­nic Mil­ler – der gran­dio­se Ak­kor­deo­nist Per­cy Car­do­na von The Last Ban­do­leros, der auch­auf dem ak­tu­el­len Sting-Al­bum­für­die Backing Vo­cals sorgt.

Ans Herz ge­hen den Ku­schel-Freu­di­gen „If I Ever Lo­se My Faith in You“, „Eng­lish­man in New York“, gleich ge­folgt von „Every Litt­le Thing She Does Is Ma­gic“und „Fiel­ds Of Gold“.

Dies­mal war’s nicht das gro­ße Gäh­nen wie vor fünf Jah­ren beim Wie­ner Stin­gGast­spiel mit Gei­ger-Be­glei­tung und all­zu vie­len bei­läu­fi­gen So­lo-Wer­ken jün­ge­ren Da­tums.

Dies­mal war’s ein ani­miert und spiel­freu­dig dar­ge­bo­te­nes Wunsch­kon­zert der Po­li­ce-Hits mit be­zau­bern­den Mo­men­ten.

Spiel­freu­dig – der 65-jäh­ri­ge Pop-Ve­te­ran Sting auf „57th & 9th“-Welt­tour­nee in der Wie­ner Stadt­hal­le

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.