Tod nach 159 Über­stun­den

Kurier (Samstag) - - INTERNATIONAL -

Ja­pan. Als ei­ne ja­pa­ni­sche Ra­dio­re­por­te­rin 2013 plötz­lich ver­stor­ben war, hat­te sie in ei­nem Mo­nat 159 Über­stun­den an­ge­sam­melt. Die Ar­beits­be­hör­de führ­te den Herz­tod der 31-Jäh­ri­gen nun di­rekt auf de­ren Ar­beits­über­las­tung zu­rück. Tod durch Über­ar­bei­tung ist in Ja­pan so ver­brei­tet, dass da­für das Wort „ka­ro­shi“ge­prägt wur­de. Al­lein 2015 wur­den 93 Fäl­le von Selbst­mord oder ver­such­tem Sui­zid in­fol­ge von Über­ar­bei­tung of­fi­zi­ell an­er­kannt.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.