Ein „Lie­be­s­trank“mit Wein­viert­ler Lo­kal­ko­lo­rit

Kurier - - KUL­TUR - – BAR­BA­RA PÁLF­FY

Kri­tik. Bel­can­to ist die De­vi­se. Mit der Auf­nah­me ins Thea­ter­fest NÖ will sich das Fes­ti­val Schloss Kirch­stet­ten pro­gram­ma­tisch neu po­si­tio­nie­ren und bringt Do­ni­zet­tis „L’Eli­sir d’amo­re“auf die Wohn­zim­mer­büh­ne im spät­ba­ro­cken Maul­pertsch-Saal.

Auch wenn der pro­blem­lö­sen­de Trank im Text Bor­deaux ist, nimmt Re­gis­seur Csa­ba Né­me­di den Wein kur­zer­hand als Mis­sing link zwi­schen Stück und Auf­füh­rungs­ort und lässt die Hand­lung in ein Dorf im Wein­vier­tel über­sie­deln. Gi­an­pie­ra Bühl­mann ent­wirft da­zu ei­ne sti­li­sier­te Tracht, der sich nur die rei­che Adi­na an­fangs ver­wei­gert. Sie macht lie­ber auf ur­ba­ne Bu­si­ness-La­dy. Ma­ria Tay­ta­ko­va singt und spielt ta­del­los. Mat­t­hew Pe­na als in sie ver­lieb­ter Ne­mo­ri­no hat es schon schwe­rer mit sei­ner Rol­le. Sein ar­ro­gan­ter Ge­gen­spie­ler Bel­co­re ist hier ein fern­ge­steu­er­ter Selbst­ge­fäl­lig­keits­au­to­mat, des­sen Len­kung bis­wei­len au­ßer Kon­trol­le ge­rät (Gun­yong Na wohl­tö­nend und hö­hen­si­cher). Dul­ca­ma­ra – Ulf Bun­de als ver­sier­ter Hoch­stap­ler mit lo­cke­rem Par­lan­do – hat nicht nur den Lie­be­s­trank in sei­ner Pro­dukt­pa­let­te, son­dern auch al­ler­lei Il­le­ga­les, et­wa ei­nen Jo­int für Adi­na. Als Gi­an­net­ta ge­fällt Len­ka Pavlo­vic.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.