„Kin­der und Ju­gend­li­che sol­len Spaß am Mu­si­zie­ren ha­ben“

Ei­ne päd­ago­gi­sche In­itia­ti­ve für Schul­klas­sen in Ös­ter­reich wid­met sich – mit Lang Lang – der Ver­mitt­lung von Mu­sik in al­len Fa­cet­ten.

Kurier - - EXTRA - VON WER­NER ROSENBERGER

„Un­ser we­sent­li­ches Ziel ist es, nicht nur so früh wie mög­lich die Neu­gier für Mu­sik zu we­cken, son­dern Kin­dern und Ju­gend­li­chen vor al­lem den Spaß am Mu­si­zie­ren zu ver­mit­teln“, sagt Si­mon K. Posch, Di­rek­tor des Hau­ses der Mu­sik.

Das Mu­se­um der Wien Hol­ding ist seit 2014 Part­ner der Lang Lang In­ter­na­tio­nal Mu­sic Foun­da­ti­on des welt­be­rühm­ten Pia­nis­ten Lang Lang. Im Mit­tel­punkt ih­rer Ar­beit steht die Wei­ter­ga­be und För­de­rung von Mu­sik.

Auf das ers­te ge­mein­sa­me Pro­jekt „Stair­play – Mu­sic Step by Step“folgt nun ei­ne zwei­te In­itia­ti­ve: Durch die fi­nan­zi­el­le Un­ter­stüt­zung der Fa­mi­lie Sou­lier in Hö­he von 25.000 Eu­ro als „Pla­ti­num Do­nor“an die Lang Lang In­ter­na­tio­nal Mu­sic Foun­da­ti­on kann das Haus der Mu­sik sei­ne mu­sik­päd­ago­gi­schen Ak­ti­vi­tä­ten nun wei­ter aus­bau­en.

Mit­tels spe­zi­el­ler Füh­run­gen im Klang­mu­se­um so­wie der Zu­sam­men­ar­beit mit Schu­len soll an der mu­si­ka­li­schen Er­zie­hung mit­ge­wirkt und sol­len neue Mög­lich­kei­ten zum Er­ler­nen ei­nes In­stru­men­tes er­öff­net wer­den.

Bar­rie­re­frei

Schließ­lich bie­tet das Haus der Mu­sik ab 1. Ok­to­ber auch ge­hör­lo­sen so­wie blin­den und seh­be­hin­der­ten Men­schen die Chan­ce, das in­ter­ak­ti­ve Klang­mu­se­um bei spe­zi­el­lem Füh­run­gen (kos­ten­los) zu er­le­ben. Bei den Son­der­füh­run­gen ge­hen ge­schul­te Mu­sik­ver­mitt­ler spe­zi­ell auf die in­di­vi­du­el­len Be­dürf­nis­se ge­hör­lo­ser, blin­der und seh­be­hin­der­ter Men­schen ein. Die Welt der Mu­sik wird hier an­hand der zahl­rei­chen Klang­in­stal­la­tio­nen nä­her ge­bracht, bei de­nen Mu­sik auch seh- und fühl­bar wird.

Durch die fi­nan­zi­el­le Un­ter­stüt­zung von Casinos Aus­tria sind für den Zei­t­raum ei­nes ge­sam­ten Jah­res so­wohl die Füh­run­gen als auch der Mu­se­um­s­ein­tritt für die Teil­neh­merIn­nen kos­ten­los.

„Die Fas­zi­na­ti­on, die von Mu­sik aus­geht, ist un­ab­hän­gig von Wahr­neh­mungs­de­fi­zi­ten und Be­hin­de­run­gen“, sagt Posch. „Mu­sik spricht al­le Men­schen an und es freut mich sehr, wenn wir mit die­sem An­ge­bot Bar­rie­ren beim Er­le­ben von Mu­sik ab­bau­en kön­nen.“ IN­TER­NET www.hdm.at

Das Haus der Mu­sik im ehe­ma­li­gen Pa­lais Erz­her­zog Carl in der Wie­ner Sei­ler­stät­te ist ein in­ter­ak­ti­ves Klang­mu­se­um

Er­folg­rei­che Ko­ope­ra­ti­on: Lang Lang, In­grid Sou­lier, Si­mon K. Posch

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.