34-jäh­ri­ger Mann schoss auf Tür­ste­her

Kon­stanz. Ein To­ter, drei Schwer­ver­letz­te, der Tä­ter starb. Ähn­li­cher Vor­fall im tür­ki­schen Bo­drum

Kurier - - INTERNATIONAL -

Dra­ma­ti­sches En­de ei­ner ty­pi­schen Par­ty-Som­mer­nacht am Bo­den­see: Bei Schüs­sen in der Kon­stan­zer Dis­co „Grey“ist Sonn­tag­früh ein Tür­ste­her ums Leben ge­kom­men, meh­re­re Be­su­cher wur­den ver­letzt – drei da­von schwer, wie ein Po­li­zei­spre­cher mit­teil­te. Auch der mut­maß­li­che Tä­ter, laut Be­hör­den ein 34-Jäh­ri­ger Mann ira­kisch-kur­di­scher Her­kunft, er­lag sei­nen Ver­let­zun­gen, nach­dem es zu ei­nem Schuss­wech­sel mit der Po­li­zei ge­kom­men ist.

Mit Sturm­ge­wehr

Laut Er­mitt­lun­gen be­gann der Mann ge­gen 4.30 Uhr um sich zu schie­ßen. Au­gen­zeu- gen er­zäh­len, dass er mit ei­nem M16-Sturm­ge­wehr um sich ge­feu­ert hät­te. Laut Staats­an­walt sei vor al­lem der Tür­ste­her Ziel der Atta­cke ge­we­sen. „Die Dis­co war ram­mel­voll. Ich schät­ze, dass meh­re­re hun­dert Men­schen da wa­ren“, er­zähl­te ein Be­su­cher. Er sei mit Freun­den gef lüch­tet. Vie­le Gäs­te ver­lie­ßen das Lo­kal in Pa­nik und ver­steck­ten sich.

Po­li­zist ver­letzt

Zu die­sem Zeit­punkt gin­gen be­reits ers­te No­t­ru­fe bei der Po­li­zei ein. Schließ­lich sei der Tä­ter le­bens­ge­fähr­lich ver­letzt wor­den, im Kran­ken­haus ver­starb er. Ein Po­li­zist er­litt eben­falls ei­ne Schuss- ver­let­zung, schwebt aber nicht in Le­bens­ge­fahr. Sein Ti­ta­ni­um­helm hat ihm das Leben ge­ret­tet. Auf Twit­ter wur­de von blut­über­ström­ten Men­schen be­rich­tet, die in die Not­auf­nah­me ge­bracht wur­den. Vie­le Zeu­gen hat­ten ei­nen schwe­ren Schock.

Tä­ter po­li­zei­be­kannt

Im Lau­fe des Sonn­tags wur­de ver­laut­bart, dass es sich um ei­nen Ein­zel­tä­ter hand­le, der seit 1991 in Deutsch­land leb­te, und kein Asyl­wer­ber sei. Al­ler­dings sei er der Po­li­zei auf­grund meh­re­rer De­lik­te und Vor­stra­fen we­gen ge­fähr­li­cher Kör­per­ver­let­zung be­kannt ge­we­sen. Es gibt kei­nen Hin­weis auf ei­nen ter­ro- ris­ti­schen oder is­la­mis­ti­schen Hin­ter­grund.

Der Mann, of­fen­bar Schwie­ger­sohn des Dis­coBe­trei­bers, hat­te zu­vor ei­ne hef­ti­ge Aus­ein­an­der­set­zung mit Mit­ar­bei­tern des Lo­kals. Dar­auf hin fuhr er nach Hau­se, um die Waf­fe zu ho­len und griff dann un­ver­mit­telt den Tür­ste­her an.

An­schlag in Bo­drum

Un­ge­fähr zeit­gleich, ge­gen drei Uhr früh, ist es laut tür­ki­schen Me­di­en in zwei Clubs – dem Çi­lek-Be­ach­club und dem Sess Beach Club in Bod- rum – zu ei­nem ähn­li­chen Vor­fall ge­kom­men. Der Tä­ter schoss mit zwei Waf­fen um sich, als sich cir­ca 400 Be­su­cher in den Clubs ver­gnüg­ten. Ein 18-jäh­ri­ger Kell­ner starb, vier wei­te­re Men­schen wur­den ver­letzt. Der Tä­ter ist f lüch­tig.

Er­mitt­ler bei der Un­ter­su­chung des Tat­orts vor dem Club „Grey“

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.