Du­bio­se Jagd auf „Im­pres­sum-Sün­der“

Ab­mah­nung. Frü­her jag­te er Su­per­markt-Falsch­par­ker, jetzt droht der Un­ter­neh­mer Fir­men mit Kla­gen

Kurier - - CHRONIK - VON

„Das ist mei­ner Mei­nung nach Er­pres­sung“, zürnt ein Ta­xi­un­ter­neh­mer. Und meint da­mit je­nen Un­ter­neh­mer aus dem Be­zirk Möd­ling, der im Vor­jahr Falsch­par­kern auf ehe­ma­li­gen Ziel­punkt-Park­plät­zen mit Be­sitz­stö­rungs­kla­gen droh­te. Der hat nun ein neu­es Ge­schäfts­mo­dell: Akri­bisch durch­fors­tet der Mann Home­pages von Fir­men aus der Re­gi­on nach feh­ler­haf­tem Im­pres­sum.

Fehlt et­wa die An­ga­be des Fir­men­buch­ge­richts oder ein Pa­ra­gra­fen­ver­weis auf das E-Com­mer­ce-Ge­setz, droht er den In­ha­bern mit recht­li­chen Schrit­ten – es sei denn, sie über­wei­sen 350 Eu­ro und un­ter­zeich­nen ei­ne Un­ter­las­sungs­er­klä­rung.

Ab­ge­se­hen hat es der Un­ter­neh­mer vor al­lem auf On­li­ne-Ver­sand­händ­ler und Ta­xi­un­ter­neh­men, die aus Sicht des Man­nes mit sei­nen Ge­schäfts­fel­dern in „di­rek­tem Wett­be­werb“ste­hen. Er bie­tet ne­ben ei­nem Bü­ro­ser­vice selbst Park­ti­ckets on­li­ne zum Ver­kauf an und hat ei­nen Bo­ten­dienst. Dem KU­RI­ER sind ak­tu­ell fünf be­trof­fe­ne Fir­men be­kannt.

Er­win To­plak, Un­ter­neh­mens­be­ra­ter aus Tru­mau, f lat­ter­te En­de Ju­ni ei­ne sol­che Ab­mah­nung we­gen „wett­be­werbs­wid­ri­gem Ver­hal­ten“ins Post­fach. To­plak hat­te vor Jah­ren ei­ne Kon­zes­si­on für On­li­ne-Han­del er­wor­ben, je­doch nie ge­nutzt. „Er hat aber mo­niert, ich sei sein Kon­kur­rent. Ihm ist aber si­cher kein Scha­den ent­stan­den“, är­gert sich To­plak. In dem Schrei­ben droh­te der Park­ti­cket-Händ­ler, dass al­lein bei Klags­ein­brin­gung be­reits Kos­ten von 3300 Eu­ro ent­stün­den – wohl um Druck aus­zu­üben.

To­plak zahl­te nicht, bes­ser­te le­dig­lich sein Im­pres- sum aus. Er wur­de prompt bei der Be­zirks­haupt­mann­schaft an­ge­zeigt, die das Ver­wal­tungs­straf­ver­fah­ren je­doch ein­stell­te. In der Zwi­schen­zeit hat­te To­plaks Geg­ner schon ei­nen An­trag auf ei­nen Ver­gleich vor dem Be­zirks­ge­richt Ba­den ein­ge­bracht. „Dem wer­de ich si­cher nicht zu­stim­men. Es kann doch nicht sein, dass sich ös­ter­rei­chi­sche Ge­rich­te von so je­man­den in­stru­men­ta­li­sie­ren las­sen“, schäumt To­plak.

Auch die be­trof­fe­nen Ta­xi-Un­ter­neh­men ha­ben nicht be­zahlt, man­che über­le­gen, ih­rer­seits An­zei­ge zu er­stat­ten. „Bei den Fir­men ist nie­mand er­reich­bar, das ist doch nicht nor­mal“, wun­dert sich ein Tax­ler. Das Wort „Schein­fir­men“wird be­müht.

Fakt ist, der fin­di­ge Fir­men­chef ist in Kon­kurs. Nach­dem ein In­sol­venz­ver­fah­ren im März man­gels De­ckung nicht er­öff­net wer­den konn­te, ist ihm am 14. Ju­li ein Mas­se­ver­wal­ter zur Sei­te ge­stellt wor­den. Da­her sind für den Gra­zer An­walt Gün­ter Lip­pitsch die For­de­run­gen des Un­ter­neh­mers sehr frag­wür­dig. Ge­ne­rell ist er über­zeugt, dass ein fal­sches Im­pres­sum nicht zur Scha­den­er­satz­kla­ge be­rech­tigt.

Be­trugs­an­zei­ge

Lip­pitsch ver­tritt zahl­rei­che Be­trof­fe­ne, die vo­ri­gen Som­mer auf den ehe­ma­li­gen Ziel­punkt-Park­plät­zen ab­ge­zockt wur­den und hat in die­ser Sa­che ge­mein­sam mit der Ar­bei­ter­kam­mer Straf­an­zei­ge ein­ge­bracht. Der Staats­an­walt er­mit­telt we­gen schwe­rem ge­werbs­mä­ßi­gen Be­trugs. Die Cau­sa ist noch nicht vor­bei, der Un­ter­neh­mer schreibt wei­ter­hin ehe­ma­li­ge Park­sün­der an. „Er ver­sucht wi­der­recht­lich, am Mas­se­ver­wal­ter vor­bei, Geld her­aus­zu­schla­gen, in­dem er La­dun­gen zu Ver­glei­chen vor Be­zirks­ge­rich­ten ver­schickt.“Lip­pitsch rät, sich nicht dar­auf ein­zu­las­sen. Auch der Mas­se­ver­wal­ter des Un­ter­neh­mers be­tont: „Das ha­be ich ihm schrift­lich un­ter­sagt. Da­zu ist er nicht be­rech­tigt.“

Es geht um 100 Be­trof­fe­ne, et­wa 70 Ge­schä­dig­te und mehr als 14.000 Eu­ro Scha­dens­sum­me. „Die Er­mitt­lun­gen ste­hen hier noch am An­fang“, heißt es da­zu sei­tens der Staats­an­walt­schaft Wie­ner Neu­stadt. Der Un­ter­neh­mer war nicht er­reich­bar.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.