Drei Men­schen star­ben be­reits auf der Fahrt mit Gü­ter­zü­gen

Kurier - - CHRONIK -

Un­fäl­le. Der Kon­troll­druck auf der Brenner-Flucht­rou­te ist seit dem Früh­som­mer 2016 be­reits in Ita­li­en groß. Per­so­nen­zü­ge Rich­tung Nor­den wer­den in Ve­ro­na, Bo­zen und am Brenner von den Ca­ra­bi­nie­ri ins Vi­sier ge­nom­men. Im ver­gan­ge­nen Win­ter ha­ben Be­am­te in Ti­rol und Bay­ern erst­mals ver­stärkt Mi­gran­ten auf Gü­ter­zü­gen fest­ge­stellt und auf das Phä­no­men in der Fahn­dung re­agiert. Auf der Ti­ro­ler Sei­te des Bren­ners wird der­zeit, wie be­rich­tet, ein ei­ge­ner Schie­nen­kon­troll­punkt ge­baut.

In Ti­rol gab es auch die ers­ten To­des­op­fer. Meh­re­re Flücht­lin­ge wur­den in der Nacht auf den 3. De­zem­ber beim Ent­la­den von Lkw der rol­len­den Land­stra­ße in Wörgl über­rollt. Für ei­nen Mann und ei­ne Frau kam je­de Hil­fe zu spät. Ein drit­ter Flücht­ling über­leb­te mit schwers­ten Ver­let­zun­gen. Dass er über­lebt hat, grenzt laut Ärz­ten an ein Wun­der.

Töd­lich en­de­te im baye­ri­schen Land­kreis Ro­sen­heim An­fang Ju­ni die Fahrt ei­nes jun­gen Afri­ka­ners. Bei Groß­ka­ro­li­nen­feld wur­de die Lei­che des Man­nes ge­fun­den. Er dürf­te von ei­nem Gü­ter­zug aus Ita­li­en Rich­tung Mün­chen ge­stürzt sein. Er fiel aufs Gleis­bett und wur­de vom Zug er­fasst.

Im­mer wie­der sind un­ter den Flücht­lin­gen Min­der­jäh­ri­ge und Ju­gend­li­che. In ganz Bay­ern wur­den heu­er schon 220 Per­so­nen auf Gü­ter­zü­gen ent­deckt.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.