Vol­les Haus, aber kein Heim­vor­teil für Ra­pid

Bun­des­li­ga. Ge­lingt ers­ter Sieg vor 25.000 Fans?

Kurier - - SPORT - – ALEX­AN­DER HU­BER

Vol­les Haus in Hüt­tel­dorf: Für die mor­gi­ge Par­tie Ra­pid – St. Pöl­ten (18.30 Uhr) sind auch dank der Kar­ten­ak­ti­on „Tag der Mit­glie­der“über 25.000 Ti­ckets weg. Rest­kar­ten gibt es nur noch für den Block West, den VIP-Klub und den SKN-Sek­tor. Das Ziel ist ge­gen den Ta­bel­len­letz­ten klar. „Bei al­lem Re­spekt vor St. Pöl­ten: Wir sind spie­le­risch bes­ser, wol­len gleich Druck ma­chen. Wenn wir auch kämp­fe­risch al­les ab­ru­fen, wer­den wir ge­win­nen“, kün­digt Tho­mas Murg an.

Al­ler­dings war ein aus­ver­kauf­tes Heim bis­her kein Plus: Seit der Sta­di­o­ner­öff­nung wur­de noch nie ei­ne Par­tie vor so vie­len Fans ge­won­nen, wie sie ge­gen den SKN er­war­tet wer­den. Die drei aus­ver­kauf­ten Der­bys en­de­ten 0:2, 0:2 so­wie 2:2. Beim ers­ten Be­such der Salz­bur­ger 2016 gab es ein 0:0 vor 25.300 Zu­schau­ern. Das aus­ver­kauf­te Heim-De­büt von Ex-Trai­ner Ca­na­di brach­te ein 1:2 ge­gen Sturm. Der Heim­sieg mit den meis­ten Zu­schau­ern? War das per­fek­te De­büt, das 5:0 ge­gen Ried vor 23.600 Fans im Ju­li 2016.

„St. Pöl­ten wird tak­tisch in die Trick­kis­te grei­fen. Ich bin auch mit ei­nem 1:0 zuf­rie­den. Wo­bei mir in mei­nem Ver­ständ­nis von Fuß­ball im­mer ein 4:2 lie­ber sein wird“, er­klärt Chef­coach Goran Dju­ricin, der U18-Trai­ner Zel­j­ko Ra­do­vic mit ei­ner Son­der­auf­ga­be be­treut hat: Da von 20 To­ren nur ei­nes von ei­nem Stür­mer er­zielt wur­de, gibt es Ex­tra­trai­ning. „Ra­do­vic hat sei­ne Ar­beit in­di­vi­du­ell und in Klein­grup­pen ge­star­tet. Er wird re­gel­mä­ßig an De­tails mit den Stür­mern fei­len. Das soll­te schon bald Ver­bes­se­run­gen brin­gen.“

Für die De­fen­si­ve kün­digt sich ei­ne uner­war­te­tes Come­back an: Chris­to­pher Di­bon dürf­te nach sei­ner Hüft-OP nicht bis zum Sai­son­en­de, son­dern „nur“bis Jah­res­en­de feh­len. Dju­ricin: „Wenn al­les gut läuft, spielt er im Früh­jahr wie­der.“

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.