Kran­ken­haus Nord: Pro­ble­me bei Re­kru­tie­rung von Tech­ni­kern

Kurier - - Chronik - – JO­SEF GEB­HARD

Der Kran­ken­an­stal­ten­ver­bund (KAV) hat wei­ter­hin mas­si­ve Pro­ble­me, tech­ni­sches Per­so­nal für das Kran­ken­haus Nord zu re­kru­tie­ren. 87 Mit­ar­bei­ter sind für den tech­ni­schen Be­reich not­wen­dig, vor­han­den sind der­zeit aber erst 26. Da­bei hät­te man bis Jah­res­en­de 2017 be­reits 42 Stel­len be­set­zen wol­len, hieß es sei­tens des KAV noch im Ok­to­ber.

Da man in­tern und auf dem Markt nicht ge­nü­gend ge­eig­ne­tes Per­so­nal für ei­nen tech­ni­schen Be­trieb in Ei­gen­re­gie fin­det, er­folgt jetzt ei­ne ex­ter­ne Lö­sung, wo­für ei­ne Aus­schrei­bung ge­star­tet wird. Das be­rich­tet Der Stan­dard.

Laut zu­stän­di­gem KAVDi­rek­tor Her­wig Wetz­lin­ger wer­de die Aus­schrei­bung sechs bis neun Mo­na­te in An­spruch neh­men. „Je nach Be­rei­chen – et­wa Haus­tech­nik oder Me­di­zin­tech­nik – kön­nen das un­ter­schied­li­che Di­enst­leis­ter sein“, sagt er zum KURIER. So­mit soll­te man recht­zei­tig bis zur ge­plan­ten tech­ni­schen In­be­trieb­nah­me En­de 2018 bzw. An­fang 2019 ge­nug Per­so­nal ha­ben.

Er rech­net da­mit, dass man zwei bis drei Jah­re lang die Di­ens­te der ex­ter­nen Ex­per­ten in An­spruch neh­men wer­de müs­sen.

Mehr­kos­ten

Die­se Lö­sung wer­de na­tur­ge­mäß mit Mehr­kos­ten ver­bun­den sein, räumt Wetz­lin­ger ein. „Ei­gen­leis­tung wä­re bil­li­ger. Die Er­rich­tungs­kos­ten sind da­von aber nicht be­trof­fen, es geht viel­mehr um Be­triebs­kos­ten.“

Am Zeit­plan für die ge­plan­te Er­öff­nung (Voll­be­trieb Sep­tem­ber 2019) wer­de sich aber nichts än­dern. Die Aus­schrei­bung sei viel­mehr ei­ne Maß­nah­me, um die­sen ein­hal­ten zu kön­nen, be­tont der Di­rek­tor. „An­sons­ten be­steht die Ge­fahr, dass das Ge­bäu­de fer­tig­ge­stellt ist, aber auf­grund feh­len­der Tech­ni­ker nicht in Be­trieb ge­hen kann. Das wä­re noch kost­spie­li­ger.“

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.