Die kla­re Num­mer 1 un­ter den Elek­tro­au­tos kommt von Re­nault

Vor­bild­lich. Elek­trisch am Puls der Zeit – mit dem Re­nault ZOE

Kurier - - Service -

Kon­fron­tiert mit The­men wie All­tags­taug­lich­keit, Reich­wei­te und Wirt­schaft­lich­keit hat sich Re­nault schon vor Jah­ren da­zu ent­schlos­sen, all­tags­taug­li­che Elek­tro­fahr­zeu­ge zu ent­wi­ckeln. Mit dem ZOE be­weist der fran­zö­si­sche Her­stel­ler be­reits heu­te, wie die Mo­bi­li­tät von mor­gen aus­sieht.

All­tags­taug­lich

Mit knapp mehr als vier Me­tern Län­ge ist der ZOE hin­sicht­lich des For­mats im Seg­ment der Klein­wa­gen an­ge­sie­delt, kann sei­ne Mit­be­wer­ber aber bei den in­ne­ren Wer­ten dank per­fek­ter Raum­aus­nut­zung teils deut­lich in den Schat­ten stel­len. Dies un­ter­streicht der ZOE mit ei­nem für die­se Klas­se enorm gro­ßen Kof­fer­raum­vo­lu­men von 338 Li­tern. Wer noch mehr Platz be­nö­tigt, be­kommt die­sen durch das Um­klap­pen der Rück­bank. Dann ste­hen gan­ze 1.225 Li­ter La­de­raum­vo­lu­men zur Ver­fü­gung. Ver­gleicht man den ZOE mit ei­nem her­kömm­lich an­ge­trie­be­nen Mo­dell,kön­nen­si­chauch­die Fahr­leis­tun­gen­se­hen­las­sen. Mit ei­ner Spit­zen­leis­tung von 92 PS und ei­nem in al­len Le­bens­la­gen zur Ver­fü­gung ste­hen­den Dreh­mo­ment von 225 Nm lässt sich der ZOE auf Wunsch auch dy­na­misch be­we­gen, bei Be­darf auch auf der Au­to­bahn. Hier be­lässt es die Tech­nik bei ei­ner Höchst­ge­schwin­dig­keit von 135 km/h, um die mög­li­che Reich­wei­te nicht un­nö­tig ein­zu­schrän­ken. Die Reich­wei­te des ak­tu­el­len ZOE Mo­dells liegt bei 400 Ki­lo­me­tern nach NEFZ und bie­tet da­mit ei­nen Wert, der es er­laubt, Bal- lungs­räu­me pro­blem­los zu ver­las­sen und den ZOE so­mit auch für den aus­ge­dehn­ten Wo­che­n­end­aus­flug zu nut­zen. Für die Reich­wei­ten­op­ti­mie­rung setzt Re­nault da­bei auf ei­nen Ran­ge Op­ti­mi­zer, der ma­xi­ma­le Ef­fi­zi­enz bei der Strom­nut­zung si­cher­stellt. Ei­ne ent­spre­chen­de La­de­sta­ti­on vor­aus­ge­setzt, kann der 41kWh gro­ße, im Fahr­zeug­bo­den un­ter­ge­brach­te Li­thi­um-Io­nen-Ak­ku in ei­ner St­un­de bis zu 80 Pro­zent auf­ge­la­den wer­den.

Meist­ver­kauft

Dem The­ma Wirt­schaft­lich­keit be­geg­net Re­nault mit ei­nem güns­ti­gen Ein­stiegs­preis, der mit dem ei­nes Die­sel­mo­dells in die­ser Klas­se ver­gleich­bar ist. Seit Jah­ren ist der ZOE das meist­ver­kauf­te Elek­tro­au­to in Ös­ter­reich. Ein Er­folg, der sich aber nicht nur auf Ös­ter­reich, son­dern auf ganz Eu­ro­pa be­zieht, wo der ZOE eben­falls die kla­re Num­mer 1 un­ter den Stromern ist.

Seit April letz­ten Jah­res staat­lich für Pri­vat­kun­den mit 4.300, - Eu­ro und als Fir­men­au­to mit steu­er­li­chen Vor­tei­len für Ar­beit­ge­ber und Ar­beit­neh­mer aus­ge­stat­tet, ist der Re­nault ZOE zur Zeit noch­mals wirt­schaft­li­cher. Los geht es so­mit be­reits ab 17.390, Eu­ro. Mit da­zu gibt Re­nault hier auch noch vier vol­le Jah­re Ga­ran­tie und vier Win­ter­kom­plett­rä­der. Da­mit wird der ZOE zum ver­läss­li­chen All­roun­der für das gan­ze Jahr – ma­xi­ma­le Um­welt­freund­lich­keit in­klu­si­ve.

Mit ei­ner Spit­zen­leis­tung von 92 PS lässt sich der ZOE auf Wunsch auch dy­na­misch be­we­gen

Der In­nen­raum ist mo­dern und über­sicht­lich ge­stal­tet

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.