Macht uns zu viel Zu­cker dumm?

Kurier_Diabetes - - ERNÄHRUNG -

Men­schen es­sen viel mehr Sü­ßes, als sie es­sen soll­ten. Die In­di­zi­en, dass zu viel Zu­cker dem Ge­hirn scha­det, häu­fen sich.

Wür­de man al­le Le­bens­mit­tel, die Zu­cker ent­hal­ten, aus den Su­per­märk­ten ent­fer­nen, wür­den nur noch 20 Pro­zent üb­rig blei­ben. In dem neu­en Do­ku­men­tar­film „That Su­gar – Voll ver­zu­ckert“zeigt der Aus­tra­li­er Da­mon Ga­meau in ei­nem Selbst­ex­pe­ri­ment die Aus­wir­kun­gen von über­mä­ßi­gem Zu­cker­kon­sum. Nach­dem er drei Jah­re lang auf zu­ge­setz­ten Zu­cker ver­zich­tet hat, er­nährt er sich 60 Ta­ge lang wie der aus­tra­li­sche Durch­schnitt – 40 Tee­löf­fel Zu­cker (140 Gramm) pro Tag. Da­bei kon­zen­triert er sich nur auf Le­bens­mit­tel, die als „ge­sund“gel­ten, aber in Wahr­heit ver­steck­te Zu­cker­fal­len sind. Die Fol­gen: Ga­meau nimmt 8,5 Ki­lo zu, sein Bauch­um­fang ver­grö­ßert sich um zehn Zen­ti­me­ter und sei­ne Blut­wer­te ver­schlech­tern sich dras­tisch. Auch fühlt er sich schlapp und hat mit Kon­zen­tra­ti­ons­schwä­chen zu kämp­fen. Schenkt man kri­ti­schen Stu­di­en Glau­ben, dann ist zu viel Zu­cker nicht nur schlecht für die Zäh­ne und führt zu Über­ge­wicht – das wie­der­um Dia­be­tes Typ-2 aus­lö­sen kann –, son­dern ist auch schlecht fürs Ge­hirn. Die aus­tra­li­sche For­sche­rin Mar­ga­ret Mor­ris ließ Rat­ten nur Sü­ßes es­sen und stell­te sie dann vor ein­fa­chen Auf­ga­ben. Die Tie­re soll­ten ihr Er­in­ne­rungs­ver­mö­gen un­ter Be­weis stel­len. Das ist nor­ma­ler­wei­se kein Pro­blem. Doch nach der Völ­le­rei ge­lang ih­nen we­nig. Mor­ris fand zu­dem Ent­zün­dun­gen in dem Hirn­are­al, das beim räum­li­chen Er­in­nern ei­ne zen­tra­le Rol­le spielt. For­scher der Ber­li­ner Cha­rité ba­ten ge­sun­de Se­nio­ren sich 15 Wör­ter ei­ne hal­be St­un­de lang im Ge­dächt­nis zu be­hal­ten. Teil­neh­mer mit viel Zu­cker im Blut er­in­ner­ten sich an durch­schnitt­lich zwei Wör­ter we­ni­ger als je­ne mit we­nig Zu­cker, ihr Hip­po­cam­pus (zu­stän­dig für Ge­dächt­nis und Ler­nen) war klei­ner, als der bei Pro­ban­den mit nied­ri­ge­rem Blut­zu­cker­spie­gel. Nicht al­le Ex­per­ten ver­teu­feln Zu­cker so sehr, wie es im Film der Fall ist. Doch wor­über sich al­le ei­nig sind: Es braucht ei­nen be­wuss­ten Um­gang mit Zu­cker.

Zu viel Zu­cker macht trä­ge – ge­ra­de im Un­ter­richt

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.