Ban­ko­mat­kar­te am Han­dy

Die Ban­ko­mat­kar­te mo­bil.Für welt­wei­tes, kon­takt­lo­ses Be­zah­len mit dem Smart­pho­ne

KURIER_DIGITAL FUTURE - - PSA PAYMENT SERVICES AUSTRIA - www.ban­ko­mat­kar­te-mo­bil.at

Die Ban­ko­mat­kar­te mo­bil ist ei­ne vir­tu­el­le, voll­wer­ti­ge und si­che­re Ban­ko­mat­kar­te mit Kon­takt­los-Funk­ti­on, ge­spei­chert auf der SIM-Kar­te des Smart­pho­nes. Zum Be­zah­len muss das Smart­pho­ne le­dig­lich an ein NFC­fä­hi­ges Zah­lungs­ter­mi­nal ge­hal­ten wer­den. Der Ablauf da­hin­ter funk­tio­niert wie die be­lieb­te und ver­trau­te Ban­ko­mat­kar­ten­zah­lung.

WO­FÜR STEHT NFC? NFC steht für Ne­ar Field Com­mu­ni­ca­ti­on – die tech­ni­sche Vor­aus­set­zung für kon­takt­lo­se Zah­lun­gen. So funk­tio­niert das Be­zah­len mit der Ban­ko­mat­kar­te mo­bil: Die Ban­ko­mat­kar­te muss am Han­dy ak­ti­viert sein. Man sagt an der Kas­sa, dass man mit Ban­ko­mat­kar­te be­zah­len will. Man hält das Smart­pho­ne ein­fach an das Zah­lungs­ter­mi­nal und be­zahlt mit die­ser Kar­te – so wie mit der her­kömm­li­chen NFC-fä­hi­gen Ban­ko­mat­kar­te. Das Mo­bil­te­le­fon wird so lan­ge an das Ter­mi­nal ge­hal­ten, bis ein kur­zer Piep­ton des Ter­mi­nals zu hö­ren ist und man durch kur­zes Vi­brie­ren ei­ne Be­stä­ti­gung des Smart­pho­nes er­hält. Bei Zah­lun­gen un­ter 25 EUR ist der Zah­lungs­vor­gang er­folg­reich be­en­det, man braucht kei­nen Be­zahl-PIN am Ter­mi­nal ein­zu­ge­ben. Bei Trans­ak­tio­nen über 25 EUR wird man vom Ter­mi­nal auf­ge­for­dert, den Be­zahlPIN am Ter­mi­nal ein­zu­ge­ben. Für die Ban­ko­mat­kar­te mo­bil gel­ten die­sel­ben stren­gen Si­cher­heits­kri­te­ri­en und An­for­de­run­gen wie bei der kon­takt­lo­sen NFC-Plas­tik­kar­te.

EIN­FA­CHE VER­WEN­DUNG. Übe­r­all dort, wo man be­reits heu­te mit ei­ner NFC Ban­ko­mat­kar­te zah­len kann, wird auch die Ban­ko­mat­kar­te mo­bil ak­zep­tiert – und das welt­weit. So­bald an den Zah­lungs­ter­mi­nals und Geld­aus­ga­be­ge­rä­ten das Kon­takt­los-Lo­go zu fin­den ist, kann man die Ban­ko­mat­kar­te mo­bil zum Be­zah­len be­zie­hungs­wei­se Bar­geld­be­he­ben ver­wen­den. Mo­bi­li­tät wird im­mer wich­ti­ger in un­se­rer mo­der­nen Welt. Mit ein paar Schrit­ten sind auch Sie da­bei:

1. Mo­bi­le App zur Ban­ko­mat­kar­te mo­bil her­un­ter­la­den, er­hält­lich im Goog­le Play Sto­re. 2. Ein An­dro­id-Smart­pho­ne (ab Ver­si­on 4.1) mit NFC-Funk­tio­na­li­tät. 3. Ei­ne Ban­ko­mat­kar­te mo­bil, die Sie di­rekt über die App bei Ih­rer Bank be­stel­len kön­nen. 4. Ei­ne NFC-SIM-Kar­te, die Sie über Ih­ren Mo­bil­funk­an­bie­ter er­hal­ten. Die Ban­ko­mat­kar­te mo­bil ist ein wich­ti­ger Mei­len­stein auf dem Weg in die Zu­kunft des Shop­pens und Be­zah­lens!

Die Ban­ko­mat­kar­te mo­bil wird übe­r­all dort ak­zep­tiert, wo schon die NFC-Tech­no­lo­gie Ein­zug ge­hal­ten hat

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.