Bra­ten in der Pfan­ne

KURIER_FLEISCH - - Zubereitung -

Klingt ein­fach, ist es aber nicht. Wird Rind­fleisch in­der Pfan­ne ge­bra­ten, ist für ein zar­tes, saf­ti­ges Re­sul­tat Fin­ger­spit­zen­ge­fühl nö­tig.Ge eig­net sind et­wa Steaks oderRo stbra­ten. Die Stü­cke müs­sen lan­ge vor der Zu­be­rei­tung aus dem Kühl­schrank ge­holt wer­den – denn kal­tes Fleisch und hei­ßes Fett ver­tra­gens ich nicht. Idea­list ei­ne Pfan­ne mit schwe­rem Me­tall bo­den, die oh­ne Öl auf den Herd ge­stellt wird. Ist sie heiß, wird zu­nächst Öl, dann das Fleisch zu­ge­ge­ben. Je nach Di­cke wird die­ses dann ein bis drei Mi­nu­ten pro Seite an­ge­bra­ten. Tipp: Ge­bra­te­nes Rind­fleisch muss, in Alu­fo­lie ge­wi­ckelt, min­des­tens zehn Mi­nu­ten im auf 50 Grad vor­ge­heiz­ten Rohr ras­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.