Zur Per­son­_­campino

Kurier_Interview - - Campino -

hat mehr als 30 Jahre Punkrock in den Knochen. 1962 wurde er als An­dreas Frege in Düs­sel­dorf in eine Fam­i­lie hochkarätiger Juris­ten ge­boren. Der Kriegs­di­en­stver­weigerer war von 1978 bis 1982 Sänger der Band ZK. Im An­schluss grün­dete er mit An­dreas von Holst, Michael Bre­itkopf, An­dreas Meurer, Trini Trim­pop und Wal­ter Novem­ber die Toten Hosen. Campino hat u. a. mit Wim Wen­ders und Klaus Maria Bran­dauer für Film und The­ater gear­beitet. Die Zuse­her des ZDF wählten ihn einst zu einem der größten Deutschen noch vor Friedrich Schiller.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.