Zur Per­son­_kon­stantin Wecker

Kurier_Interview - - Konstantin Wecker -

wurde 1947 in München ge­boren. Er wuchs als Einzelkind in einem kul­tur­of­fe­nen El­tern­haus auf und er­hielt schon mit sechs Jahren Klavierun­ter­richt. 1971 grün­dete er seine er­ste Band und feierte 1977 mit der er­sten LP „Genug ist nicht genug“seinen Durch­bruch. Von da an ging es steil bergauf – als Lie­der­ma­cher, Poet, Schaus­pieler und Kom­pon­ist. Wecker po­lar­isierte je­doch oft, spazierte in jun­gen Jahren mit dem Nerz­man­tel durch München, wirkte in Sex­fil­men mit und kämpfte lange gegen seine Dro­gen­sucht. Doch das ist alles passé. Heute er­hebt Wecker seine Stimme – auf der Bühne und als poli­tis­cher Men­sch bei einer san­ften Rev­o­lu­tion für eine bessere Welt. Er ist ver­heiratet und Vater von zwei Söh­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.