Ge­schich­te des Koch­ge­schirrs: WERKZEUGKUNDE

Die Ent­wick­lung der Mensch­heit geht auch mit der Ge­schich­te des Koch­ge­schirrs und des Ess­be­stecks ein­her. Von pri­mi­ti­ven Mes­sern aus Kno­chen und St­ein bis hin zu den de­si­gnaf­fi­nen Mes­sern, Ga­beln, Löf­feln un­se­rer Ta­ge war es ein lan­ger Weg.

Kurier_Kuechentraeume - - INHALTSANGABE -

Al­les über Mes­ser, Ga­bel und Löf­fel

1 Im 19. Jahr­hun­dert war der Be­steck­kult be­reits sehr aus­ge­prägt. Für al­les und je­des gab es Spe­zi­al­ge­rä­te, et­wa zum Fi­le­tie­ren von Fi­schen 2 Der Kes­sel ist die Ur­form des Koch­topfs. Seit der Ei­sen­zeit wur­de dar­in ge­kocht 3 Ed­les Be­steck war einst rei­chen Leu­ten vor­be­hal­ten. Ar­me aßen mit dem Be­steck, das sie sich mit­un­ter selbst ge­schnitzt hat­ten 4 Ein schö­nes Stil­le­ben in ei­ner al­ten Burg­kü­che 5 Und kaum war das Kup­fer ent­deckt, wur­den dar­aus Töp­fe und Pfan­nen

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.