Lack­fron­ten brin­gen Glanz in die Kü­che

Kurier_Kuechentraeume - - NEUE MATERIALIEN -

Be­vor­zugt man Far­be, Glanz und spie­geln­den Schim­mer in der Kü­che, sind Lack­ober­flä­chen si­cher­lich die ers­te Wahl. Auf­grund ei­ner rie­si­gen Farb­pa­let­te sind die Mög­lich­kei­ten hier wahr­lich gren­zen­los. Man kann aus wun­der­schö­nen Glas-co­lor­la­cken aus­wäh­len, in eben­so gro­ßer Band­brei­te ste­hen schö­ne Hoch­glanz-va­ri­an­ten zur Ver­fü­gung. Die­ses rie­si­ge Farb­spek­trum kommt ei­nem bei der Kü­chen­pla­nung auch dann zu­gu­te, wenn man die Über­gän­ge zwi­schen Kü­che und den be­nach­bar­ten Räu­men be­hut­sam und raf­fi­niert ge­stal­ten will.

Da­bei ha­ben Lack­fron­ten im­mer auch den ge­wis­sen Aha-ef­fekt, denn ih­re An­mu­tung, sprich der Schim­mer und die Re­fle­xio­nen, die durch sie ent­ste­hen, än­dert sich mit den je­wei­li­gen Licht­ver­hält­nis­sen. Wer die­ses krea­ti­ve Spiel mag, wird mit Lack­fron­ten viel Freu­de ha­ben. Ge­nau­er hin­schau­en soll­te man aber trotz­dem, dann näm­lich, wenn es um die Be­schaf­fen­heit und die Art des Lacks geht. Et­li­che Her­stel­ler, dar­un­ter das Tra­di­ti­ons­un­ter­neh­men Ewe, sind längst da­zu über­gan­gen, aus­schließ­lich öko­lo­gi­sche Was­ser­la­cke zu ver­wen­den. Denn auch in Kü­chen heißt das viel ge­brauch­te Stichwort: Nach­hal­tig­keit. Wert dar­auf zu le­gen, ist im Sinn der ei­ge­nen Ge­sund­heit und Um­welt. Das gro­ße Plus von Was­ser­la­cken ist, dass die Grund­la­ge eben Was­ser ist und da­durch or­ga­ni­sche Lö­sungs­mit­tel völ­lig er­setzt wer­den.

Lo­gisch, dass die­se Ober­flä­chen da­durch we­sent­lich we­ni­ger Emis­sio­nen flüch­ti­ger, or­ga­ni­scher Ver­bin­dun­gen ab­ge­ben, die ja maß­geb­lich für die Bil­dung von bo­den­na­hem Ozon ver­ant­wort­lich sind. Folg­lich gibt es auch kei­ne Frei­set­zung schäd­li­cher Spalt­pro­duk­te. Was­ser­la­cke sind zu­dem frei von Form­al­de­hy­den, Kon­ser­vie­rungs­mit­teln und auch von jeg­li­chen Fun­gi­zi­den, In­sek­ti­zi­den oder sons­ti­gen Schwer­me­tal­len. Das klingt nicht nur gut, das sieht auch so aus. Farb­lich geht man in der Kü­chen­bran­che ak­tu­ell in die Vol­len, heißt: kräf­ti­ge Co­lo­ra­tio­nen in Grün oder Blau sind ak­tu­ell die Eye­cat­cher, wie die farbstar­ke Ewe-kü­che „Luc­ca“(sie­he Bild) au­gen­schein­lich de­mons­triert.

„Good Lack“: Wer sich Far­be und Glanz in

der Kü­che wünscht, ist

mit Lack­fron­ten gut

be­dient

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.