Frisch-fruch­ti­ger Le­mon Curd

Kurier_Kuechentraeume - - GESCHENKE AUS DER KÜCHE -

Zu­ta­ten

Für 2 Glä­ser á 250 ml: 150 ml frisch ge­press­ter Zi­tro­nen­saft (er­gibt sich aus et­wa 4 Zi­tro­nen), 75 g But­ter, 250 g Kris­tall­zu­cker, et­was Va­nil­le­zu­cker, 3 mit­tel­gro­ße Eier und Abrieb von der Scha­le von 4 un­ge­spritz­ten Zi­tro­nen. Für ei­frei­en Curd Schlag und Spei­se­stär­ke

Zu­be­rei­tung

Die Zi­tro­nen wa­schen, trock­nen und die Scha­le ab­rei­ben. Der Abrieb soll­te ca. ei­nen ge­häuf­ten Ess­löf­fel er­ge­ben.

Zi­tro­nen aus­pres­sen und den Saft zu­sam­men mit dem Abrieb, But­ter und Kris­tall­zu­cker in ei­nen Topf ge­ben. Den Herd auf mitt­le­re Hit­ze auf­dre­hen.

Die Eier in ei­ne Schüs­sel schla­gen und mit dem Schnee­be­sen gründ­lich ver­quir­len. Die Tem­pe­ra­tur der Zi­tro­nen­But­ter-zu­cker-mas­se re­du­zie­ren und die Eier lang­sam in den Topf ge­ben. Im­mer wie­der um­rüh­ren und auf­pas­sen, dass die Mas­se nicht zu kö­cheln be­ginnt, weil die Eier sonst aus­flocken.

So­bald die Mas­se die rich­ti­ge Kon­sis­tenz hat, das dau­ert ca. 15 bis 20 Mi­nu­ten, so­fort in Glä­ser ab­fül­len.

Wer den Le­mon Curd oh­ne Eier ma­chen möch­te, kann sie durch 75 ml Schlag er­set­zen und die Mas­se ge­gen En­de der Koch­zeit mit et­was Spei­se­stär­ke an­di­cken.

Le­mon Curd

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.