Da­mit kei­ne Pan­nen pas­sie­ren

Kurier_Kuechentraeume - - KOCHEN MIT KINDERN -

Obers­tes Ge­bot. Kin­der soll­ten nicht al­lei­ne in der Kü­che han­tie­ren. Be­hal­ten Sie sie wäh­rend der ge­sam­ten Zu­be­rei­tungs­zeit im Au­ge.

Ach­tung, heiß. Klein­kin­der soll­ten nicht mit ko­chen­dem Was­ser ar­bei­ten – die Ver­bren­nungs­ge­fahr ist auf­grund ih­rer mo­to­ri­schen Fä­hig­kei­ten zu hoch.

Bit­te Platz neh­men. Al­le Tä­tig­kei­ten, die im Sit­zen aus­ge­führt wer­den kön­nen, soll­ten an ei­nem Tisch statt­fin­den. Ers­tens ist das für Kin­der si­che­rer, au­ßer­dem ge­lingt ih­nen so das meis­te bes­ser, das gilt für Kek­se aus­ste­chen oder Ge­mü­se schnip­peln glei­cher­ma­ßen.

Schnitt für Schnitt. Apro­pos Ge­mü­se schnei­den: Kin­der be­nö­ti­gen da­für ei­ne ge­eig­ne­te Un­ter­la­ge, al­so ein rutsch­fes­tes Schnei­de­brett. Die Jün­ge­ren be­kom­men ein stump­fes Plas­tik­mes­ser und wei­che Zu­ta­ten wie Ba­na­nen zum Zer­tei­len. Erst äl­te­re Se­mes­ter wa­gen sich ge­fahr­los an schar­fes Werk­zeug und Ge­mü­se.

Sturz­ge­fahr. Wenn Kin­der beim Koch­vor­gang selbst Hand an­le­gen, be­nö­ti­gen sie vor dem Herd ei­ne kipp­si­che­re Steh­ge­le­gen­heit.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.