Karls­letz­teSchlacht.

KURIER_MARIA THERESIA - - Die Reformerin -

1763ge­stal­tet

der Ma­ler Franz Xa­ver Wa­gen­schön die prunk­vol­len Bild­ta­feln der Kas­ten­fel­der an den Sei­ten ei­ner ganz be­son­de­ren Kut­sche, die Al­le­go­ri­en der Herr­scher­tu­gen­den dar­stel­len. DerIm­pe­ri­al­wa­genMa­ri­aThe­re­si­as­wur­de­be­reits von ih­rem Va­ter Karl VI. in Auf­trag ge­ge­ben. Er ist vier Ton­nen schwer, 6,77 Me­ter Lang, 2,12 Me­ter breit und 3,55 Me­ter hoch. Ge­zo­gen wur­de er von sechs Kl­ad­ru­ber Schim­meln. Nach dem Spa­ni­schen Hof­ze­re­mo­ni­ell hat er kei­nen Kutsch­bock, die bei­den Kut­scher sa­ßen auf dem ers­ten und letz­ten links­sei­ti­gen Pferd. Die Rä­der des Wa­gens wur­den in ei­ge­nen Ex­tra­kof­fern­ver­wahrt, da­mit­sie­bei­derÜber­stel­lung des Wa­gens zu den di­ver­sen fest­li­chen An­läs­sen im gan­zen Reich kei­nen Scha­den nah­men. Auch im Sie­ben­jäh­ri­gen Krieg darf der glück­lo­se Karl von Loth­rin­gen noch ein­mal ran. Er ver­liert­prompt wie­der ge­gen Fried­rich II. bei Leu­then, ob­wohl er drei­mal so vie­le Sol­da­ten hat wie sein Kon­tra­hent. Erst jetzt ent­zieht ihm Ma­ria The­re­sia den Ober­be­fehl.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.