Die Schuh­trends der Sai­son

VOM WEI­DEN­BAUM AUF DEN LAUF­STEG

KURIER_PRET-A-PORTER - - Editorial -

Es ist egal, ob man auf As­phalt, über Stock und St­ein, auf Wie­sen oder Tep­pi­chen geht – man hat im­mer das Ge­fühl, man geht auf Gum­mi. Es ist aber Holz. Hei­mi­sches Wei­den­holz ist die Ba­sis für die Her­stel­lung von Schu­hen mit Holzsohlen ma­de in Kärn­ten. Mit bieg­sa­men Holzsohlen. Er­mög­licht durch die Ein­brin­gung von Kaut­schuk. In vie­len Ar­beits­schrit­ten wird aus dem Holz­zie­gel die bieg­sa­me Holz­fuß­bett­s­oh­le, die den woo­dy ein­zig­ar­tig macht. 1922 be­gann sein Groß­va­ter in Müll­nern in der Nä­he des Tur­ner­sees Holz­re­chen, Heuga­beln und Holz­zo­ckeln zu pro­du­zie­ren. En­kel Ger­hard Pi­routz stell­te mit­hil­fe ei­nes zu­ge­kauf­ten Pa­tents schließ­lich auf mo­di­sche Pro­duk­te um und nann­te sei­nen Schuh „woo­dy“. Durch ge­konn­te Hand­ar­beit und viel­sei­ti­ges De­sign ent­ste­hen sty­li­sche Mo­del­le für Da­men und Her­ren für Win­ter und Som­mer. Vor ei­nem Jahr kam es auch zu ei­ner Zu­sam­men­ar­beit mit dem ge­nia­len Lon­do­ner Mo­de­schöp­ferEhe­paar Vivienne West­wood und Andre­as Krontha­ler. Seit­her wan­der­ten woo­dys auch über in­ter­na­tio­na­le Lauf­ste­ge. Dass man Ger­hard Pi­routz auf dem grü­nen Teil der Ber­li­ner Mo­de­wo­che, der Et­hi­cal Fa­shion Show Ber­lin, an­trift, ver­wun­dert nicht. Rühmt man sich dort doch, nur Top-Play­er aus dem Eco-Fa­shion-Seg­ment zu ver­sam­meln. Und der Kärnt­ner ist ei­ner: „Un­se­re woo­dys sind Na­tur pur. Ne­ben Wei­den­holz und Kaut­schuk ver­wen­den wir nur sorg­fäl­tig aus­ge­wähl­tes und hoch­wer­tig ver­ar­bei­te­tes Le­der.“Ge­sund sind sie auch. Pi­routz: „Der Na­tur­kau­tschuk sorgt für ei­ne her­vor­ra­gen­de Dämp­fung. Auf die­se Wei­se schont der woo­dy Band­schei­ben und Ge­len­ke. Und die Soh­le un­ter­stützt das na­tür­li­che Ab­rol­len des Fu­ßes.“Und wo be­kommt man die Wun­der-woo­dys? Bei di­ver­sen Ein­zel­händ­lern, on­li­ne (www.woo­dy.co.at) und ab Fa­b­rik in Müll­nern. Im Som­mer kann man dort auch die Pro­duk­ti­on be­sich­ti­gen.

Sie zeiÖ­teW cWM er trcÖ Icch wooMys: Vi­vieWWe West­wooM cWM AWM­reIs KroWt­hI­ler WIch Mer Fr:hjIhrs-Show Schick oMer sYort­lich: Coo­le wooMys f:r DIÜeW cWM Her­reW Öibt es iÜ SoÜÜer cWM iÜ WiW­ter

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.