Schot­ti­sche Eier to go

KURIER_PSYCHE - - ERNÄHRUNG -

Zu­ta­ten für 2 Per­so­nen

4 klei­ne Eier 320 g ge­misch­tes Fa­schier­tes 60 g Zwie­bel 1 TL mit­tel­schar­fer Senf 1 Ei der Grö­ße M 4 EL glat­tes Mehl 150 g Sem­mel­brö­sel Salz und Pfef­fer Öl zum Frit­tie­ren 1 Die vier klei­nen Eier vier bis fünf Mi­nu­ten ko­chen, in kal­tem Was­ser ab­schre­cken und schä­len. Fleisch in ei­ne Schüs­sel ge­ben, mit ge­schäl­ten, fein ge­wür­fel­ten Zwie­beln und Senf ver­men­gen. Pfef­fern und sal­zen. Eier mit je­weils ei­nem Vier­tel der Fleisch­mas­se um­hül­len und gut an­d­rü­cken. 2 Das fünf­te, gro­ße Ei ver­quir­len, Mehl und Sem­mel­brö­sel in fla­chen Tel­lern be­reit­stel­len. Eier im Mehl wen­den, leicht ab­klop­fen und im ver­quirl­ten Ei wen­den, dann in den Sem­mel­brö­seln. Die Pa­na­de gut an­d­rü­cken. 3 Öl in ei­ner Frit­teu­se oder in ei­nem ho­hen Topf auf ca. 170 Grad er­hit­zen. Die Tem­pe­ra­tur ist op­ti­mal, wenn an ei­nem ein­ge­tauch­ten Holz­koch­löf­fel­stiel Bläs­chen auf­stei­gen. Die Eier acht bis 10 Mi­nu­ten frit­tie­ren, auf Kü­chen­pa­pier ab­trop­fen las­sen. T ipp: Schot­ti­sche Eier wer­den für ge­wöhn­lich kalt ser­viert, das heißt, man kann sie auch ins Lunch­pa­ket pa­cken. Sie kön­nen ein­fach aus der Hand ge­ges­sen wer­den. Wer möch­te, taucht sie in et­was Schnitt­lauch­sau­ce oder isst ei­nen grü­nen Sa­lat da­zu.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.