Qu­ell­schutz­wäl­der

KURIER_SPECIAL - - WASSERSPEICHER -

Die Hü­ter des Trink­was­sers in Ös­ter­reich.

Bis zu 10.000 Li­ter pro Se­kun­de spuckt die Kläf­fer­quel­le an gu­ten Ta­gen aus. Wer im Früh­jahr im Hoch­schwab­ge­biet wan­dert, kann ih­re wun­der­schö­nen Was­ser­fäl­le in­mit­ten des Qu­ell­schutz­wal­des be­gut­ach­ten. Knapp sie­ben Pro­zent des ös­ter­rei­chi­schen Staats­ge­biets zäh­len zu sol­chen Schon­ge­bie­ten. Die grö­ße­ren Schutz­zo­nen wei­sen ei­ne Be­wal­dung von fast 40 Pro­zent auf – was be­deu­tet, dass mehr als ein Drit­tel al­ler Qu­el­len­schon­ge­bie­te be­wal­det sind.

Um ge­nau zu sein, sind es 2262 Qua­drat­ki­lo­me­ter an Wald­flä­che, die im Bun­des­ge­biet für Trink­was­ser höchs­ter Gü­te sor­gen. De­ren nach­hal­ti­ge Be­wirt­schaf­tung ist in un­ser al­ler Sinn und hat noch ei­nen wei­te­ren Vor­teil: „Qu­el­len­schon­ge­bie­te und Trink­was­ser-Schutz­ge­bie­te brin­gen wert­vol­le Ar­beits­plät­ze, die so­wohl im Kern­be­reich von Was­ser­wer­ken als auch im Be­reich der Wald­be­wirt­schaf­tung an­ge­sie­delt sind“, sagt Ro­land Köck und fügt an: „Dar­aus er­ge­ben sich Ar­beits­fel­der mit ei­ner ho­hen volks­wirt­schaft­li­chen Wert­schöp­fung – im städ­ti­schen wie im länd­li­chen Raum.“

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.