Fas­sa­den­sa­nie­rung aus HOlz

KURIER_SPECIAL - - DÄMMSTOFF -

Das preis­ge­krön­te TES Ener­gy-Fa­ca­de-Sys­tem re­du­ziert Heiz­kOs­ten.

2011 hat das For­schungs­pro­jekt TES Ener­gy Fa­ca­de ei­nen Schweig­ho­fer In­no­va­ti­ons­preis ge­won­nen. Ein eu­ro­päi­sches For­scher­team ent­wi­ckel­te in dem Pro­jekt ein voll­kom­men neu­es, holz­ba­sier­tes Fas­sa­den­sys­tem für die Sa­nie­rung. Rund 60 Pro­zent al­ler Ge­bäu­de in Eu­ro­pa wur­den in den Jah­ren zwi­schen 1950 und 1980 er­rich­tet – da­bei wur­de na­tür­lich noch nicht auf Ener­gie­ef­fi­zi­enz ge­ach­tet, wes­we­gen die­se Häu­ser nun drin­gend sa­niert wer­den müs­sen.

Um die Re­no­vie­rung so ef­fi­zi­ent wie mög­lich zu ma­chen und al­le zu sa­nie­ren­den

Bau­tei­le (Fas­sa­de, Fens­ter) gleich­zei­tig zu er­neu­ern, wur­de TES Ener­gy Fa­ça­de ent­wi­ckelt. Es ist ein ho­lis­ti­sches Sys­tem, das al­le Ar­beits­schrit­te der Sa­nie­rung der Ge­bäu­de­hül­le um­fasst und steu­ert. Zu­erst wird das Ge­bäu­de mit La­ser­tech­nik drei­di­men­sio­nal ver­mes­sen, dann wer­den die neu­en Fas­sa­den­tei­le aus Holz­rah­men pass­ge­nau vor­ge­fer­tigt und mon­tiert. Die Hül­le sitzt wie ein maß­ge­fer­tig­tes Kleid und ver­min­dert nicht nur den CO2-Aus­stoß, son­dern spei­chert in ih­rem Rah­men auch noch CO2 in Form von Holz.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.