Von Stu­fe 0 auf 5

KURIER_SPECIAL - - AUTOMATISIERUNG DES FAHRENS -

Je nach­dem, ob die Stu­fe 0 mit­ge­zählt wird, gibt es laut EU und USA fünf oder sechs Stu­fen bis zum voll­au­to­no­men Fah­ren.

Fah­ren oh­ne Fahras­sis­tenz.

Ma­nu­el­les Fah­ren mit Fahras­sis­tenz, z. B. mit ESP (Sta­bi­li­sie­rungs­pro­gramm). Teil­au­to­ma­ti­sier­tes Fah­ren, z. B. mit ak­ti­vem Spur­hal­teas­sis­ten­ten, der den Pkw selbst­tä­tig in der Spur hält, der Fah­rer muss aber re­gel­mä­ßig das Lenk­rad be­rüh­ren und be­hält die Kon­trol­le.

Hoch­au­to­ma­ti­sier­tes Fah­ren. Das Au­to lenkt, bremst, be­schleu­nigt selbst­tä­tig, der Len­ker muss nur „wahr­neh­mungs­be­reit“blei­ben. Bei­spiel: Au­dis Stau­pi­lot. Voll­au­to­ma­ti­sier­tes Fah­ren. Das Au­to kann au­to­nom fah­ren – aber nur in ge­wis­sen Be­rei­chen, z. B. auf der Au­to­bahn.

Voll­au­to­no­mes Fah­ren, wo die Au­tos kei­nen Len­ker mehr brau­chen. Fürs au­to­no­me Fah­ren müs­sen glo­bal das Zu­las­sungs- so­wie das Stra­ßen­ver­kehrs­recht ge­än­dert wer­den. In Deutsch­land ist das hoch- und voll­au­to­ma­ti­sier­te Fah­ren seit Ju­ni 2017 „im Rah­men der be­stim­mungs­ge­mä­ßen Ver­wen­dung“er­laubt. In Ös­ter­reich noch nicht. Der neue A8 hat ein zen­tra­les Fah­re­ras­sis­tenz­steu­er­ge­rät, das Funk­tio­nen von 28 bis­he­ri­gen Steu­er­ge­rä­ten über­nimmt. An Sen­so­ren gibt es zwölf Ul­tra­schall­sen­so­ren, vier Um­ge­bungs-, ei­ne Front- und ei­ne Fah­rer­be­ob­ach­tungs­ka­me­ra, vier Mit­tel­stre­cken- und ein Langstre­cken­ra­dar, ei­nen La­ser­scan­ner.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.