Geld vom Staat

Wie man zu För­de­run­gen kommt

KURIER_START UP-A-PORTER - - Magazin -

ich­tim­me­rist­derWeg­zur­pas­sen­den För­de­rung ganz ein­fach. Mit nach­fol­gen­den fünf Fra­gen wol­len wir et­was Licht in den För­derd­schun­gel brin­gen:

För­de­run­gen sind stets zweck­ge­bun­den und be­zie­hen sich auf ein zu rea­li­sie­ren­des Pro­jekt oder ein kon­kre­tes Grün­dungs­vor­ha­ben. „Da­mit

– Was wird über­haupt ge­för­dert?

Geld nicht un­nö­tig in­ves­tiert wird, soll­te man sich am bes­ten schon vor Pro­jekt­be­ginn be­ra­ten las­sen“, so Nat­ha­lieP­ry­bi­la, Lei­ter­in­des­För­der­re­fe­rats der Wirt­schafts­kam­mer Wien.

Die meis­ten Un­ter­stüt­zun­gen wer­den als Bar­zu­schüs­se für an­ste­hen­de In­ves­ti­tio­nen aus­ge­ge­ben. Die­se Gel­der­kön­nen­bis­zu­80Pro­zent­derKos­ten de­cken und müs­sen in der Re­gel nicht zu­rück­ge­zahlt wer­den. Ne­ben Di­rekt­för­de­run­gen gibt es Kre­di­te zu bes­se­ren Kon­di­tio­nen und Haf­tungs­über­nah­men bzw. Ga­ran­ti­en von Lan­des­ge­sell­schaf­ten. „Ei­ne Un­ter­stüt­zungbe­steht­a­ber­nicht­nur aus­För­der­gel­dern, son­dernauch­aus der Ver­mitt­lung des nö­ti­gen Know­hows, in­di­vi­du­el­ler Be­ra­tung und dem rich­ti­gen Coa­ching“, so Ire­ne Fi­al­ka, Ge­schäfts­füh­rer­in­des­uni­ver­si­tä­ren Grün­der­ser­vice Wien.

– Wel­che För­der­mit­tel gibt es? – Wel­che Vor­aus­set­zun­gen muss ich er­fül­len?

Für je­de För­de­rung wird Ei­gen­ka­pi­tal vor­aus­ge­setzt. Jung­un­ter­neh­mer müs­sen ver­füg­ba­res Bar­geld und Wert­pa­pie­re vor­wei­sen kön­nen. Da­mit ein För­der­an­su­chen er­folg­reich ist, soll­te ein ers­ter Kos­ten­vor­an­schlag, die Bu­si­ness­pla­nung, die Ge­sell­schafts­form des Un­ter­neh­mens­und– falls­be­reits­vor­han­den – Aus­zü­ge aus Ge­wer­be­re­gis­ter und Fir­men­buch vor­be­rei­tet wer­den.

Ge­ne­rell wer­den Pro­jek­te ent­we­der mit Bun­des- oderLan­des­gel­dern­un­ter­stützt. Man kann zwar kei­ne Dop­pel­för­der-

– Wer för­dert mein Vor­ha­ben?

un­gen für glei­che In­ves­ti­ti­ons­pos­ten be­an­tra­gen, wohl aber so­ge­nann­te Co-Fi­nan­zie­run­gen. Au­ßer­dem lohnt es sich, bei In­ves­ti­ti­ons­vor­ha­ben­mit­denGe­mein­denKon­takt­auf­zu­neh­men. Die­se ge­neh­mi­gen Steu­er­er­leich­te­run­gen und bie­ten Zu­schüs­se. Ach­tung An­er­ken­nungs­stich­tag: In je­dem Fall darf mit der Durch­füh­rung des Vor­ha­bens nicht vor dem Da­tum des För­der­an­trags be­gon­nen wer­den. Be­reits ge­tä­tig­te Kos­ten wer­den nicht an­er­kannt!

Die Aus­tria Wirt­schafts­ser­vice ist An­lauf­stel­le für zins­güns­ti­ge Kre­di­te, Zu­schüs­se und Ga­ran­ti­en. För­der­wer­ber sind al­le Un­ter­neh­men, aus­ge­nom­men je­ne, die im Be­reich des Tou­ris­mus und der Frei­zeit­wirt­schaft tä­tig sind (www.gru­en­der­fonds.at). Die Ös­ter­rei­chi­sche Ho­tel- und Tou­ris­mus­bank­ge­währ­tZu­schüs­se­un­dKre­di­te für För­der­wer­ber der Tou­ris­mus­bran­che (www.oeht.at). Die Kom­mu­nal­kre­dit Pu­blic Con­sul­ting för­dert Un­ter­neh­men, die zu ei­ner Ver­rin­ge­rung der Um­welt­be­las­tung bei­tra­gen (www.kom­mu­nal­kre­dit.at). Das In­no­va­ti­on Net­work Aus­tria ver­gibt För­de­run­gen an in­no­va­ti­ve Grün­dungs­ide­en (www.in­na.at). Die Ös­ter­rei­chi­sche For­schungs­för­de­rungs­ge­sell­schaft un­ter­stützt un­ter­neh­mens­na­he For­schung und Ent­wick­lung (www.ffg.at). Die Un­ter­neh­mens­fi­nan­zie­rung der Wie­ner Bör­se hilft beim nö­ti­gen Start­ka­pi­tal(www.un­ter­neh­mens­fi­nan­zie­rung.at).

– Wo muss

ich

hin?

-

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.