Wel­che Aus­wahl­kri­te­ri­en?

KURIER_START UP-A-PORTER - - Werbung -

Be­trieb­li­che Vor­sor­ge ist ein The­ma, das bei ei­ner Un­ter­neh­mens­grün­dungzu­meist­nicht­aners­terS­tel­le steht. Da­bei gibt es gu­te Grün­de sich mit der Wahl­derVor­sor­ge­kas­se­zu­be­schäf­ti­gen. Un- Es gibt vie­le Grün­de die VBV – Vor­sor­ge­kas­se für das ei­ge­ne Un­ter­neh­men aus­zu­wäh­len. Wir stel­len fünf wich­ti­ge Fak­to­ren vor:

1Die

nach­hal­ti­ge Ver­an­la­gung

Seit Be­ginn ver­an­lagt die VBV nach strengs­ten Nach­hal­tig­keits­kri­te­ri­en – und hat da­mit Stan­dards für die gan­ze Bran­che ge­setzt. Nur In­vest­ments in nach­hal­ti­ge Un­ter­neh­men und Pro­jek­te fin­den sich im Port­fo­lio der VBV. Lang­fris­ti­ges Wachs­tum geht bei der VBV Hand in Hand mit ho­her Si­cher­heit und gu­tem Ge­wis­sen.

2Si­cher­heit

Seit Un­ter­neh­mens­grün­dung vor mehr als 13 Jah­ren wur­den jähr­li­che Er­trä­ge vor­sorg­lich zum frei­wil­li­gen Auf­bau von Re­ser­ven ver­wen­det. Das er­mög­licht ei­nen be­son- ter­neh­mer und frei­be­ruf­lich Tä­ti­ge sor­gen mit der rich­ti­gen Vor­sor­ge­kas­se nicht nur für die Zu­kunft vor, son­dern pro­fi­tie­ren auch von ge­setz­li­chen Steu­er­vor­tei­len.

Die­mitJän­ner2008­be­schlos­se­neRe­ge- ders­schlan­kenKos­ten­ta­ri­fund­ei­nen­si­che­ren Ver­mö­gens­auf­bau. Heu­te bil­den rund ein Drit­tel der In­vest­ments der VBV ei­nen kurs­sta­bi­len Block, der sich aus ren­ta­blen, lang­fris­ti­gen An­lei­hen und er­trag­rei­chen Dar­le­hen bes­ter Bo­ni­tät zu­sam­men­setzt. Das gib­tau­ch­in­tur­bu­len­tenZei­tenS­ta­bi­li­tät.

3Per­for­mance

Die lang­fris­ti­gen Ver­an­la­gungs­er­geb­nis­se seit 2003 lie­gen bei ins­ge­samt über 48%

Da­mit ver­zeich­net die VBV ei­ne durch­schnitt­li­che Net­to­ren­di­te von über 3 % pro Jahr – und liegt da­mit über dem Bran­chen­schnitt.

4Kos­ten

Mit 01.01.2015 senk­te die VBV – Vor­sor­ge­kas­se die lau­fen­den Ver­wal- tungs­kos­ten auf das Mi­ni­mum von 1 % nach dem zehn­ten Bei­trags­jahr. In Form ei­ner Vor­teils­staf­fel wer­den für die lau­fen­den Ver­wal­tungs­kos­ten in den ers­ten fünf Bei­trags­jah­ren 1,9 % ver­rech­net, die dann um 0,5 %- Punk­te auf 1,4 % und nach dem zehn­ten Bei­trags­jahr auf das Mi­ni­mum von 1 % ge­senkt wer­den.

5Qua­li­tät

Ob Ser­vice, Ver­an­la­gung oder der Um­gang mit den ei­ge­nen Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern. Die VBV ist mehr­fach aus­ge­zeich­net: ei­ne Zer­ti­fi­zie­rung nach ISO-Stan­dard, Aus­zeich­nun­gen durch Qua­li­ty Aus­tria oder so­gar durch EMAS, das Um­welt­ma­nage­ment der Eu­ro­päi­schen Uni­on.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.