Ho­he Lohn­ne­ben­kos­ten

KURIER_START UP-A-PORTER - - Magazin -

Die Angst vor der ers­ten Lohn­zah­lung ist nicht un­be­rech­tigt – im­mer­hin muss der Ar­beit­ge­ber ne­ben dem Net­to­lohn, den der An­ge­stell­te er­hält, auch die So­zi­al­ver­si­che­rung und Lohn­steu­er für den Mit­ar­bei­ter be­zah­len. Bei ei­nem jähr­li­chen Ein­kom­men des Mit­ar­bei­ters un­ter 11.000 Eu­ro fällt kei­ne Lohn­steu­er an. Seit An­fang des Jah­res be­trägt sie bis 18.000 Eu­ro 25 Pro­zent, zwi­schen 18.001 Eu­ro und 31.000 Eu­ro 35 Pro­zent, von 31.001 Eu­ro bis 60.000 Eu­ro 42 Pro­zent, ab 60.001 Eu­ro bis 90.000 Eu­ro 48 Pro­zent, zwi­schen 90.001 Eu­ro und ei­ner Mil­li­on Eu­ro 50 Pro­zent und ab ei­ner Mil­li­on liegt der Steu­er­satz bei 55 Pro­zent.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.