Pump­ma­kers

Er­neu­er­ba­re Ener­gie/Um­welt

KURIER_START UP-A-PORTER - - Magazin -

Selbst­hil­fe als Ge­schäfts­mo­dell: Pump­ma­kers wen­det sich welt­weit – v.a. in Kri­sen­re­gio­nen – an Grün­der, die lokal Was­ser und Wert schöp­fen wol­len. An­de­rer­seits ge­hö­ren auch NGOs zur Ziel­grup­pe. Im Rah­men von Ent­wick­lungs­zu­sam­men­ar­beit oder Ka­ta­stro­phen­hil­fe wer­den im­mer wie­der Pum­pen oder Geld­mit­tel für So­lar-Bau­sät­ze zur Ver­fü­gung ge­stellt. Ein Bau­satz, be­ste­hend aus ei­nem ös­ter­rei­chi­schen Mo­tor, Steue­rung und Ge­trie­be, kos­tet knapp 4000 Eu­ro. In­stal­la­ti­on, Turm­bau und v.a. auch die War­tung pas­sie­ren vor Ort – mit va­ri­ie­ren­den Kos­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.