Aus In­sti­tu­tio­nen und Zeit­schrif­ten

ProZukunft - - Inhalt -

News aus an­de­ren Zu­kunfts­in­sti­tu­ten wur­den zu­sam­men­ge­stellt von Werner Rie­mer.

Wei­te­re Kurz­mel­dun­gen fin­den Sie unter www.pro­zu­kunft.org/.

Zu­sam­men­ge­stellt von Werner Rie­mer

ÖS­TER­REICH Re­set Fi­nan­ce!

We­ge zu ei­nem ge­sell­schaft­lich kon­trol­lier­ten Fi­nanz- und Ban­ken­sys­tem wa­ren The­ma der Som­mer­aka­de­mie 213 von At­tac Ös­ter­reich, bei der u. a. das Pro­jekt „De­mo­kra­ti­sche Bank“vor­ge­tellt wur­de. www.at­tac.at/events/som­mer­aka­de­mie.html

Bes­se­res Wis­sens­ma­nage­ment

Vie­le Men­schen ar­bei­ten in Or­ga­ni­sa­tio­nen, die ei­ne sta­bi­le so­zia­le Um­welt und gut be­kann­te Ab­läu­fe mit sich brin­gen. Ver­an­stal­tun­gen oder Events - als Rah­men für kurz­fris­ti­ge In­ter­ak­tio­nen unter An­we­sen­den - er­for­dern je­doch an­de­re Kom­pe­ten­zen und Vor­ge­hens­wei­sen. Vor die­sem Hin­ter­grund wur­de an der Do­nau­uni Krems ein auf drei Jah­re an­ge­leg­tes For­schungs­pro­jekt "Event Net­work Ad­van­ce­ment" ge­star­tet, bei dem es vor al­lem dar­um geht, Teil­neh­me­rin­nen von Events (z.b. Kon­fe­ren­zen) bei ih­rer Ver­net­zung zu un­ter­stüt­zen. Im Pro­jekt wer­den nicht nur grund­le­gen­de wis­sen­schaft­li­che Fra­ge­stel­lun­gen im Be­reich der So­zia­len Netz­werkana­ly­se un­ter­sucht, son­dern es wer­den vor al­lem auch neue kom­mu­ni­ka­ti­ve und tech­ni­sche An­wen­dun­gen zu­sam­men mit den Un­ter­neh­men­s­part­nern ent­wi­ckelt. www.do­nau-uni.ac.at/de/...

Zu­kunfts­for­schung

So­eben ist die Aus­ga­be 2013/1 der neu­en On­li­ne-zeit­schrift für Zu­kunfts­for­schung, die vom Netz­werk Zu­kunfts­for­schung her­aus­ge­ge­ben wird, er­schie­nen. Schwer­punkt­the­ma: Zu­kunfts­for­schung in Deutsch­land. Down­load unter www.zeit­schrift-zu­kunfts­for­schung.de

Di­gi­ta­le Wel­ten im Fo­kus

Vom 12. bis zum 29. Au­gust 2013 wid­me­te sich das dies­jäh­ri­ge Fo­rum Alp­bach ver­schie­de­nen Aspek­ten der di­gi­ta­len Wel­ten, was durch die auf­ge­deck­te welt­wei­te Usspio­na­ge noch zu­sätz­li­che Ak­tua­li­tät er­fuhr. Die ers­te Wo­che dis­ku­tier­te „Open Da­ta, Open Go­vern­ment, Open So­cie­ty?“und „Macht und Cy­ber­space“, in der zwei­ten Wo­chen stan­den unter an­de­rem Cy­ber­cri­me und Cy­ber­se­cu­ri­ty im Mit­tel­punkt. Beim Po­li­ti­schen Ge­spräch be­fass­ten sich u. a. Fach­leu­te aus den USA und Russ­land mit „Stand­punk­ten und Hand­lungs­an­sät­zen zen­tra­ler Ak­teu­re“zum The­ma Cy­ber­war. Und in den Wirt­schafts­ge­sprä­chen der 3. Wo­che be­schäf­tig­ten sich meh­re­re Ar­beits­krei­se mit „Si­cher­heit und Iden­ti­tät in der di­gi­ta­len Welt“. Meh­re­re No­bel­preis­trä­ger, aber auch hoch­ran­gi­ge Po­li­ti­ker von der UNO über die EU bis Ös­ter­reich nah­men an den Ge­sprä­chen teil. www.alp­bach.org

Zu­kunfts­for­schung im Pra­xis­test

Der Lei­ter des Zen­trums für Zu­kunfts­stu­di­en an der FH Salz­burg (ZFZ), Prof. Rein­hold Popp, ist Mit­her­aus­ge­ber ei­nes neu­en Sam­mel­bands. Wie funk­tio­niert an­ge­wand­te Zu­kunfts­for­schung bei der Al­li­anz, bei BASF, der Deut­schen Bahn, BMW, Sie­mens, aber auch in mit­tel­stän­di­schen Un­ter­neh­men? Dies ana­ly­sie­ren zwei Fraun­ho­fer-in­sti­tu­te, das IZT, der Ver­ein Deut­scher In­ge­nieu­re, Zpunkt und das Zen­trum für Zu­kunfts­stu­di­en in Salz­burg. www.sprin­ger.com/...

Fini­te Pla­net, In­fi­ni­te Po­ten­ti­al

Im Ju­ni 2013 hat das Salz­burg Glo­bal Se­mi­nar ei­nen Ap­pell an Po­li­ti­ker, in­ter­na­tio­na­le Or­ga­ni­sa­tio­nen, Spit­zen von Re­li­gi­ons­ge­mein­schaf­ten, zi­vil­ge­sell­schaft­li­cher Initia­ti­ven, von Wis­sen­schaft, Bil­dungs­we­sen und Me­di­en ge­rich­tet, ei­nen Kurs­wech­sel in Rich­tung Nach­hal­tig­keit vor­zu­neh­men. De­tails unter www.salz­burg­glo­bal.org/...

DEUTSCH­LAND BLICKPUNKT ZU­KUNFT

Zeit­schrift mit Bei­trä­gen und Zeit­do­ku­men­ten zur Zu­kunfts- und Frie­dens­dis­kus­si­on, Müns­ter. www.blickpunkt-zu­kunft.com

In den jüngs­ten Aus­ga­ben sind fol­gen­de The­men er­schie­nen:

Kli­ma als Her­aus­for­de­rung

für Wel­ter­näh­rung und Frie­den. Hartmut Graßl vom Max-planck-in­sti­tut für Me­teo­ro­lo­gie, Ham­burg, ana­ly­siert Kon­se­quen­zen des Kli­ma­wan­dels.

Mi­kro­ler­nen

Mi­kro­ler­nen heißt Ler­nen in klei­nen Ein­hei­ten, selbst­be­stimmt und zwi­schen­drin. Wann und wo es ge­ra­de passt, im Zug oder in der War­te­schlan­ge an der Su­per­markt­kas­se. Ler­nen in Häpp­chen. Noch ist das An­ge­bot zer­streut, der Be­griff we­nig be­kannt. Doch könn­te Mi­kro­ler­nen un­se­re Art, Wis­sen zu er­wer­ben, ra­di­kal um­krem­peln.

Psy­chi­sche Res­sour­cen und nach­hal­ti­ge Le­bens­sti­le

Psy­chi­sche Res­sour­cen spie­len bei der För­de­rung nach­hal­ti­ger Le­bens­sti­le ei­ne wich­ti­ge Rol­le. Dies ist ein Er­geb­nis des Work­shops „Psy­chi­sche Res­sour­cen zur För­de­rung nach­hal­ti­ger Le­bens­sti­le“, der im Mai auf Einladung des Denk­werks Zu­kunft mit aus­ge­wie­se­nen Ex­per­ten in Bonn statt­fand. www.denk­werk­zu­kunft.de/...

Zwi­schen­ruf von Vol­ker Has­se­mer

Da­mit bür­ger­schaft­li­che Mit­ver­ant­wor­tung

sich nicht nur in Pro­test und Wi­der­stand er­schöpft, regt Vol­ker Has­se­mer (Se­na­tor für Stadt­ent­wick­lung und Um­welt­schutz in Berlin a. D.) an, dem ei­gent­li­chen Ent­schei­dungs­pro­zess ein Ver­fah­ren vor­an­ge­hen zu las­sen, bei dem sich Bür­ger und Ent­schei­dungs­trä­ger auf glei­cher Au­gen­hö­he be­geg­nen. www.denk­werk­zu­kunft.de/...

Zu­kunft durch Wis­sen

Glo­ba­li­sie­rung, Tech­no­lo­gi­sie­rung, in­ter­na­tio­na­ler Wett­be­werb, de­mo­gra­phi­scher Wan­del und Um­welt­ge­fähr­dun­gen sind ge­sell­schaft­li­che Her­aus­for­de­run­gen un­se­rer Zeit. Um die­se Pro­zes­se heu­te und zu­künf­tig im Sin­ne von De­mo­kra­tie und nach­hal­ti­ger Ent­wick­lung ge­stal­ten zu kön­nen, be­nö­ti­gen wir Wis­sen. Es stellt in un­se­rer Ge­sell­schaft ei­nen be­deu­ten­den Pro­duk­ti­ons­fak­tor dar. Wis­sen wird durch Er­zie­hung, Aus­bil­dung und Er­fah­rung er­wor­ben. In die­sem Kon­text kommt der (Um-)gestal­tung von Bil­dungs­pro­zes­sen in Be­zug auf die Zu­kunft ei­ne tra­gen­de Rol­le in­ner­halb der Ge­sell­schaft zu. For­schungs­ak­ti­vi­tä­ten des In­sti­tut Fu­tur lie­gen in den Be­rei­chen der Ent­wick­lung von Zu­kunfts­sze­na­ri­en (z. B. zum Bil­dungs­sys­tem), der Bil­dung für nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung, der Ana­ly­se von Aus­wir­kun­gen der Wis­sens­ge­sell­schaft (z. B. auf die Bil­dungs­po­li­tik und -öko­no­mie), der Un­ter­su­chung von In­no­va­ti­ons­trans­fer und Wis­sen so­wie der sub­jekt­ori­en­tier­ten Zu­kunfts- und Un­si­cher­heits­for­schung. www.in­sti­tutfu­tur.de/ Am 29. Ju­ni 2013 fei­er­te das Team der Glo­bal Mar­shall Plan-initia­ti­ve mit Ver­trer­te­rin­nen der zahl­rei­chen Lo­kal­grup­pen ihr 10jäh­ri­ges Be­ste­hen. Wir gra­tu­lie­ren in So­li­da­ri­tät mit den An­lie­gen der Initia­ti­ve. www.glo­bal­mar­shall­plan.org

„Geiz ist geil“

„Kon­sum­be­frie­di­gung und Nach­hal­tig­keit am Bei­spiel der Klei­dungs­in­dus­trie“. Schul­pro­jekt der Glo­bal Mar­shall Plan Re­gio­nal­grup­pe Rhein-main. An­ge­sichts der jüngs­ten Ka­ta­stro­phen in asia­ti­schen Tex­til­fa­bri­ken wur­de mit Ober­stu­fen­schü­le­rin­nen ei­nes Frank­fur­ter Gym­na­si­ums ein Work­shop zu Kon­sum­be­frie­di­gung und Nach­hal­tig­keit am Bei­spiel der Klei­dungs­in­dus­trie durch­ge­führt. Auch ein Film über das Mar­ke­ting von Aber­crom­bie & Fitch, im Ver­gleich zum All­tag in ei­ner Tex­til­fa­brik in Ban­gla­desh trug zur Be­wusst­seins­bil­dung bei. www.glo­bal­mar­shall­plan.org/rhein-main

Wem die Deut­schen ver­trau­en

Deutsch­land steht am Schei­de­weg. Set­zen sich Ego­is­mus und In­di­vi­dua­lis­mus des Ein­zel­nen fort oder gibt es - ge­ra­de in Zei­ten von Wirt­schafts­und Fi­nanz­kri­se, Ban­ken- und Staa­ten­ret­tun­gen - Al­ter­na­ti­ven? Zwei­fel­los könn­te „Ver­trau­en“der so­zia­le Kitt sein, der ein Land zu­sam­men­hält. Die Be­völ­ke­rung hat dies er­kannt und ver­stärkt der­zeit ihr En­ga­ge­ment im di­rek­ten Um­feld. Der ei­ge­ne Part­ner, die Fa­mi­lie, aber auch Freun­de, Kol­le­gen und Nach­barn er­fah­ren hier­bei ei­ne be­son­de­re Be­deu­tung. Dies geht aus der ak­tu­el­len Re­prä­sen­ta­tiv­be­fra­gung der Bat-stif­tung für Zu­kunfts­fra­gen her­vor. www.stif­tung­fu­er­zu­kunfts­fra­gen.de/... Zeit­schrift des Cen­ter for Tr­ans­cul­tu­ral Fo­re­sight, Washington, DC / USA

Hea­ring „Wäl­der für Men­schen“

Gut be­wirt­schaf­te­te Wäl­der leis­ten ei­nen un­ver­zicht­ba­ren Bei­trag zur Ver­bes­se­rung der Le­bens­grund­la­gen im länd­li­chen Raum in Afri­ka, zur Ver­rin­ge­rung der Ar­mut und zur För­de­rung der Ge­rech­tig­keit. Die 2007 von Ja­kob von Uex­küll ge­grün­de­te Ham­bur­ger Stif­tung „World Fu­ture Coun­cil“or­ga­ni­sier­te da­zu ein Hea­ring in Tan­sa­nia. www.world­fu­ture­coun­cil.org/

ÜBER­SEE World­fu­ture 2013

Ex­plo­ring the Next Ho­ri­zon: Die Wsf-jah­res­kon­fe­renz fand vom 19. bis 21. Ju­li 2013 in Chi­ca­go statt. www.wfs.org/world­fu­ture_2013 mit der Zeit­schrift Die jüngs­ten Aus­ga­ben be­schäf­ti­gen sich mit Ro­bo­tik, Künst­li­che In­tel­li­genz, Aqua­kul­tur, die Si­tua­ti­on der Frau­en 2020, künst­li­che Pho­to­syn­the­se und Quan­ten­com­pu­ter. www.wfs.org/fu­tu­rist www.mck­in­sey.com/

Dis­rup­tivs­te Tech­no­lo­gi­en bis 2025

Nach An­sicht des MGI wer­den fol­gen­de Tech­no­lo­gi­en das mensch­li­che Le­ben in den nächs­ten 12 Jah­ren am stärks­ten ver­än­dern (Rei­hen­fol­ge nach Be­deu­tung):

- mo­bi­les Internet

- au­to­ma­ti­sche For­schungs­soft­ware - „Internet der Din­ge“: Netz­wer­ke zur au­to­ma­ti­schen Da­ten­er­fas­sung

- die Cloud Tech­no­lo­gy, Ro­bo­tik - au­to­ma­ti­sche oder fast-au­to­ma­ti­sche Fahr­zeu­ge

- Ge­no­mik und syn­the­ti­sche Bio­lo­gie - Ener­gie­spei­che­rung, 3D-prin­ting

- neue Ma­te­ria­li­en, Na­no­tech­nik

- neue Öl- und Erd­gas­för­der­tech­nik - er­neu­er­ba­re Ener­gi­en

Glo­bal Trends 2030

Zum fünf­ten Mal ver­öf­fent­licht der Think Tank NIC im Auf­trag der 16 Us-ge­heim­diens­te sei­ne mit­tel- bis lang­fris­ti­gen Stra­te­gie­stu­di­en und stellt sie in den Ab­schnit­ten „Me­ga­trends“, „Ga­me Chan­gers“und „Po­ten­ti­al Worlds“dar:

Me­ga­trends sind u.a. In­di­vi­du­al Em­power­ment, Dif­fu­si­on of Po­wer, De­mo­gra­phic Pat­terns, Food, Wa­ter, Ener­gy Ne­xus.

Ga­me Chan­gers: Cri­sis-pro­ne Glo­bal Eco­no­my, Go­ver­nan­ce Gap, Po­ten­ti­al for In­crea­sed Con­flict, Wi­der Scope of Re­gio­nal In­sta­bi­li­ty, Im­pact of New Tech­no­lo­gies, Ro­le of the Uni­ted Sta­tes.

Po­ten­ti­al Worlds: Stal­led En­gi­nes, Fu­si­on, Gi­ni-out-of-the-Bott­le, Nons­ta­te World. www.dni.gov/in­dex.php/about/or­ga­niza­t­i­on/na­tio­nal-in­tel­li­gence-coun­cil-glo­bal­t­rends

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.