VOM EN­DE DER WELT

ProZukunft - - Wirtschaft Navigator -

Die Pro­fes­so­rin für Wis­sen­schafts­ge­schich­te an der Uni­ver­si­tät Har­vard Nao­mi Ores­kes und der Tech­nik­his­to­ri­ker Erik M. Con­way be­schrei­ben in „Vom En­de der Welt. Chro­nik ei­nes an­ge­kün­dig­ten Un­ter­gangs“rück­bli­ckend aus dem Jahr 2100, wie die Mensch­heit durch die Kli­ma­ka­ta­stro­phe an den Rand der Aus­lö­schung ge­ra­ten ist. Die zen­tra­le Ur­sa­che se­hen die bei­den in der Ver­leug­nung der Fak­ten so­wie der In­stru­men­ta­li­sie­rung des Wis­sen­schafts­be­triebs durch je­ne, die zu den Ver­lie­rern ei­ner ak­ti­ven Kli­ma­schutz­po­li­tik ge­hör­ten. Das recht­zei­ti­ge Set­zen der not­wen­di­gen Schrit­te sei so­mit trotz bes­se­ren Wis­sens ver­hin­dert wor­den. „Das enor­me Aus­maß ih­res Wis­sens, ge­paart mit ih­rer Un­fä­hig­keit, sich die­sem Wis­sen ent­spre­chend zu ver­hal­ten“, sei der ei­gent­lich er­schre­ckends­te Aspekt an der Ge­schich­te ih­res Nie­der­gangs“, kon­sta­tie­ren die Au­to­ren, die sich als Wis­sen­schaft­ler ins Sci­ence-fic­tion-gen­re be­ge­ben ha­ben, in Be­zug auf die west­li­che Zi­vi­li­sa­ti­on. Mit an­de­ren Wor­ten: „Wis­sen war nicht gleich­be­deu­tend mit Macht.“(S. 12)

Kli­ma­wan­del: Sci­ence Fic­tion 92 Ores­kes, Nao­mi ; Con­vay, Erik M.: Vom En­de der Welt. Chro­nik ei­nes an­ge­kün­dig­ten Un­ter­gangs. München: oe­kom, 2015. 121 S. € 9,45 [D], 10,30 [A] ISBN 978-3-86851-747-1

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.