Nach­hal­tig­keit als Dis­kurs

ProZukunft - - Biologie | Navigator -

Der Ver­wen­dung des Be­griffs „Nach­hal­tig­keit“wird viel­fach sei­ne nor­ma­ti­ve Auf­la­dung so­wie man­geln­de theo­re­ti­sche Un­ter­maue­rung vor­ge­wor­fen. Wenn dem so ist, dann füllt Da­nie­la Gott­schlich mit ih­rer auf ei­ner Dis­ser­ta­ti­on ba­sie­ren­den Ab­hand­lung „Kom­men­de Nach­hal­tig­keit“die­se Lü­cke. Gott­schlich be­trach­tet Nach­hal­tig­keit nicht als Kon­zept oder Leit­bild, son­dern als Dis­kurs und so­mit als of­fe­ne Aus­ein­an­der­set­zung über un­ter­schied­li­che Deu­tungs­wei­sen des Be­griffs. In An­leh­nung an Fou­cault ver­steht sie „Dis­kurs“als Ort, „in dem Macht­ver­hält­nis­se wir­ken, Macht re­pro­du­ziert, ge­schaf­fen und neu ver­teilt wird“(S. 23). Gott­schlich re­fe­riert die un­ter­schied­li­chen Dis­kurs­strän­ge der Nach­hal­tig­keit von der öko­lo­gi­schen Mo­der­ni­sie­rung bis hin zu ka­pi­ta­lis­mus­kri­ti­schen An­sät­zen. Sie ana­ly­siert Po­li­cy Pa­pers, Po­si­tio­nie­run­gen von For­schungs­ein­rich­tun­gen so­wie Strö­mun­gen der Kri­tik an Nach­hal­tig­keit. Ei­nen Schwer­punkt ih­rer um­fas­sen­den Darstel­lung wid­met die Au­to­rin dem fe­mi­nis­ti­schen Dis­kurs­strang. Als Leit­va­ria­blen für die Ver­glei­che der un­ter­schied­li­chen An­sät­ze die­nen ihr de­ren Öko­no­mie-, Po­li­tik- und Ge­rech­tig­keits­ver­ständ­nis. Die per­ma­nen­te Re­fle­xi­on dar­über, wer in wel­cher Wei­se Nach­hal­tig­keit ver­wen­det, sei der Ne­gie­rung des Be­griffs vor­zu­zie­hen, so die Au­to­rin, die in An­leh­nung an Der­ri­das Be­griff der „kom­men­den De­mo­kra­tie“eben von der „kom­men­den Nach­hal­tig­keit“spricht, die nie end­gül­tig fest­ge­macht wer­den kön­ne und auch nicht soll. Ei­ne wert­vol­le Zu­sam­men­schau der un­ter­schied­li­chen An­sät­ze von Nach­hal­tig­keit und der ge­lun­ge­ne Ver­such, da­bei Tren­nen­des und Ge­mein­sa­mes her­aus­zu­ar­bei­ten.

Nach­hal­tig­keit: Be­griff

31 Gott­schlich, Da­nie­la: Kom­men­de Nach­hal­tig­keit. Nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung aus kri­tisch-eman­zi­pa­to­ri­scher Per­spek­ti­ve. Ba­den-ba­den: No­mos, 2017. 576 S., € 62,- [D], 64,- [A] ; ISBN 978-38487-1675-3

Wei­te­re wich­ti­ge Ti­tel zum The­ma

32 We­ber, Tho­mas: 100 Punk­te Tag für Tag. Miet­hüh­ner, Gue­ril­la-graf­ting und an­de­re all­tags­taug­li­che Ide­en zur Ver­bes­se­rung der Welt. Salz­burg u. a.: Re­si­denz-verl., 2016. 271 S., € 19,90 [D, A]

ISBN 978-3-7017-3386-6

33 Ist Öko im­mer gut? Was Welt und Kli­ma wirk­lich hilft. Hrsg. v. Ann-kris­tin Mull. Mar­burg: Tec­tum, 2017. 177 S., € 18,95 [D, A]

ISBN 978-3-8288-3844-4

Le­bens­stil: Nach­hal­tig­keit

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.