MA­GA­ZIN

ProZukunft - - Inhalt -

News, Ter­mi­ne, In­se­rat

AUS­ZEICH­NUN­GEN Ös­ter­rei­chi­scher Kli­ma­schutz­preis

Zum zehn­ten Mal ist der Ös­ter­rei­chi­sche Kli­ma­schutz­preis ver­ge­ben wor­den. Da­bei wur­den die bes­ten Kli­ma­schutz­pro­jek­te 2017 in fünf Ka­te­go­ri­en aus­ge­zeich­net. Ge­win­ner wa­ren u. a. der ober­ös­ter­rei­chi­sche Bat­te­ri­en­fer­ti­ger Krei­sel Electric, die In­fo-web­site „Nach­hal­tig Graz” so­wie ei­ne Ge­mein­de für das Pro­jekt „Kli­ma­freund­li­che Sied­lungs­ent­wick­lung“.

Al­ter­na­ti­ve No­bel­prei­se ver­ge­ben

Der Al­ter­na­ti­ve No­bel­preis wird ver­lie­hen für den Ein­satz für ei­ne bes­se­re Welt. In die­sem Jahr geht der Preis nach In­di­en, Ame­ri­ka, Äthio­pi­en und Aser­bai­dschan. Aus­ge­zeich­net wur­den die aser­bai­dscha­ni­sche Jour­na­lis­tin Kha­di­ja Is­mayil­o­va, der in­di­sche Men­schen­rechts­an­walt Co­lin Gon­s­al­ves und die äthio­pi­sche Men­schen­rechts­an­wäl­tin Yet­ne­bersh Ni­gus­sie. Der ame­ri­ka­ni­sche An­walt Robert Bi­lott er­hielt zu­dem ei­ne Eh­ren­aus­zeich­nung.

GOOD NEWS Mün­chen schal­tet ab!

90 Pro­zent der in Mün­chen und Um­land er­zeug­ten Ener­gie stammt aus fos­si­len Ener­gie­trä­gern. Im Münch­ner Nor­den steht ein Koh­le­kraft­werk, das mehr CO2 pro­du­ziert als der ge­sam­te Mün­che­ner Stra­ßen­ver­kehr. In den letz­ten Wo­chen hat sich des­halb ein im­mer brei­te­res Bünd­nis von über 70 Or­ga­ni­sa­tio­nen for­miert, das die Stadt­wer­ke zur Ab­schal­tung des St­ein­koh­le­kraft­werks Nord be­we­gen will. www.son­nen­sei­te.com/de/

Bio-treib­stoff für Flug­zeu­ge

Wis­sen­schaft­ler der Uni­ver­si­ty of De­la­ware ha­ben ei­nen kos­ten­güns­ti­gen Ka­ta­ly­sa­tor aus Gra­phen ge­schaf­fen, der da­bei hel­fen soll, ef­fi­zi­en­ten Bio-treib­stoff für Flug­zeu­ge her­zu­stel­len. www.son­nen­sei­te.com/de/

Gre­en World Tour Mes­se in Ber­lin

Auf dem Cam­pus Ad­lers­hof der HU Ber­lin war am ver­gan­ge­nen Wo­che­n­en­de die Nach­hal­tig­keit zu Be­such. Dort, wo sonst Stu­den­ten ih­re Na­sen in die Bü­cher ste­cken, zeig­ten bei der Gre­en World Tour Ex­per­tin­nen, Wis­sen­schaft­le­rin­nen und Un­ter­neh­men aus dem deutsch­spra­chi­gen Raum und aus den Nie­der­lan­den den 3.100 Mes­se­be­su­chern, wie das Le­ben je­den Tag et­was grü­ner gestal­tet wer­den kann.

Das Bü­ro der Zu­kunft

Wett­be­werbs­fä­hig­keit steht und fällt mit dem Ide­en­po­ten­ti­al der Mit­ar­bei­te­rin­nen. Es ent­steht zu­erst in den Köp­fen und erst da­nach kann der Kol­le­ge Com­pu­ter wei­ter­hel­fen. Und wer die Na­se vor­ne hat, ent­schei­den zu­letzt die Fak­to­ren Krea­ti­vi­tät, Ge­schwin­dig­keit und Ef­fi­zi­enz. fo­rum nach­hal­tig Wirt­schaf­ten sprach mit Holger Jahn­ke, Vor­stand Mar­ke­ting und Ver­trieb der Se­dus Stoll AG über die An­for­de­run­gen an zu­künf­ti­ge Bü­ro­wel­ten. www.fo­rum-csr.net

Stadt­grün schafft Le­bens­qua­li­tät

Na­tur­nah ge­stal­te­te Grün­flä­chen kön­nen in Städ­ten maß­geb­lich zur Le­bens­qua­li­tät der An­woh­ne­rin­nen und An­woh­ner bei­tra­gen. Stadt­grün ent­fal­tet da­bei Wir­kung auf vie­len Ebe­nen – es tut dem so­zia­len Mit­ein­an­der gut, hilft bei der Kli­ma­an­pas­sung und för­dert die Ar­ten­viel­falt. Das neue Mo­dell­pro­jekt „Treff­punkt Viel­falt” will Woh­nungs­un­ter­neh­men da­für ge­win­nen, Grü­nund Frei­flä­chen nach öko­lo­gi­schen Ge­sichts­punk­ten zu ge­stal­ten und zu pfle­gen. www.bmub.bund. de/pres­se­mit­tei­lung...

Ge­gen Plas­tik­müll

Jähr­lich ent­ste­hen welt­weit rund 300 Mil­lio­nen Ton­nen Plas­ti­k­ab­fall. Ein gro­ßer Teil da­von wird in die Welt­mee­re ge­spült und ver­un­rei­nigt den Le­bens­raum der Mee­res­be­woh­ner. Für mehr als die Hälf­te des Plas­ti­k­ab­falls in den Mee­ren sind nur fünf asia­ti­sche Län­der ver­ant­wort­lich. In­do­ne­si­en und Thai­land ge­hö­ren mit zu den Haupt­ver­ur­sa­chern. DER Tou­ris­tik setzt nun in In­do­ne­si­en und Thai­land auf wie­der­ver­wert­ba­re Fla­schen.

TER­MI­NE

12. bis 14. Jän­ner 2018, Ham­burg (D) Ein­stiegs­se­mi­nar. Das In­ter­na­tio­nal Pe­ace Ob­ser­vers Net­work - IPON sucht Leu­te, die als Men­sch­rechts­be­ob­ach­ten­de für 6 bzw. 12 Mo­na­te ab Sep­tem­ber 2018 in die Phil­ip­pi­nen ge­hen wol­len. In­fos un­ter www.ipon-phil­ip­pi­nes.org/

4. bis 16. März 2018, Stadt­sch­lai­ning (A) IPT Co­re Cour­se for Pe­ace­buil­ders.

ÖSFK - Ös­ter­rei­chi­sches. Stu­di­en­zen­trum für Frie­den und Kon­flikt­lö­sung, Frie­dens­burg Sch­lai­ning. In­fos un­ter http://www.as­pr.frie­dens­burg.at/

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.