Po­li­zei fahn­det wei­ter nach dem Mann mit Hut

Der Flug­ha­fen bleibt ge­schlos­sen, die U-Bahn fährt mit Ein­schrän­kun­gen.

Salzburger Nachrichten - - WELTPOLITIK - SN, dpa

Ei­ne Wo­che nach den An­schlä­gen von Brüssel bleibt der Flug­ha­fen der bel­gi­schen Haupt­stadt vor­erst ge­schlos­sen. Die UBahn hat am Di­ens­tag ih­ren Be­trieb mit Ein­schrän­kun­gen wie­der auf­ge­nom­men. Die U-Bahn-Li­ni­en fah­ren zu­nächst nur zwi­schen 7 und 19 Uhr und hal­ten nicht an al­len Sta­tio­nen. Die Sta­ti­on Ma­el­beek, die Schau­platz ei­nes der bei­den An­schlä­ge war, bleibt wahr­schein­lich für meh­re­re Wo­chen ge­schlos­sen.

Un­ter­des­sen ver­dich­te­ten sich die Hin­wei­se auf Pan­nen bei den bel­gi­schen Si­cher­heits­be­hör­den vor den An­schlä­gen vom 22. März, bei de­nen 32 Men­schen ge­tö­tet wur­den. Die Su­che nach dem drit­ten At­ten­tä­ter vom Flug­ha­fen läuft wei­ter: „Der Mann mit dem Hut ist noch nicht iden­ti­fi­ziert“, teil­te die bel­gi­sche Po­li­zei mit. Zu­vor muss­te ein fest­ge­nom­me­ner Ver­däch­ti­ger wie­der frei­ge­las­sen wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.