So schau­en Sie bei Ne­ga­ti­vem aus

Das „Nicht-Ge­sicht“ist laut For­schern ein uni­ver­sell gül­ti­ger Aus­druck.

Salzburger Nachrichten - - CHRONIK - SN, APA, sda

Stirn­run­zeln, zu­sam­men­ge­press­te Lip­pen und hoch­ge­zo­ge­nes Kinn – das sind laut ei­ner Stu­die im Fach­jour­nal „Co­gni­ti­on“die un­trüg­li­chen Zei­chen da­für, dass un­ser Ge­gen­über et­was Ne­ga­ti­ves sagt. Da­bei ist es egal, ob er oder sie Eng­lisch, Spa­nisch, Man­da­rin oder Ge­bär­den­spra­che spricht, wie die Ohio Sta­te Uni­ver­si­ty mit­teil­te.

Um nach Ge­sichts­aus­drü­cken mit uni­ver­sel­ler Be­deu­tung zu su­chen, setz­ten die For­schen­den 158 Stu­die­ren­de vor ei­ne Ka­me­ra und lie­ßen sie Ge­sprä­che in ih­rer Mut­ter­spra­che mit je­man­dem hin­ter der Ka­me­ra füh­ren. Die Ge­sprä­che fan­den auf Eng­lisch, Spa­nisch, Man­da­rin oder in ame­ri­ka­ni­scher Ge­bär­den­spra- che statt. Die Wis­sen­schaf­ter such­ten nach Ge­sichts­aus­drü­cken, die als „gram­ma­ti­ka­li­sche Mar­ker“fun­gie­ren, al­so die Be­deu­tung ei­nes Sat­zes be­stim­men. Ein sol­cher Mar­ker ist zum Bei­spiel das Wort „nicht“im Satz „Ich ge­he nicht zur Par­ty“. Oh­ne das „nicht“än­dert sich die Be­deu­tung des Sat­zes kom­plett. Um die ge­wünsch­ten Re­ak­tio­nen aus­zu­lö­sen, be­frag­ten die Wis- sen­schaf­ter die Stu­die­ren­den zu ih­rer Mei­nung. Die For­scher durch­fors­te­ten die Auf­nah­men an­schlie­ßend mit­tels ei­nes Al­go­rith­mus Bild für Bild, um Mus­kel­be­we­gun­gen zu iden­ti­fi­zie­ren, die bei al­len Pro­ban­den glei­cher­ma­ßen mit Ver­nei­nung be­zie­hungs­wei­se Ab­leh­nung ein­her­gin­gen. Das Re­sul­tat war ei­ne Mi­mik, die sie das „Nicht-Ge­sicht“tauf­ten. Da­bei stellten sie auch fest, dass sich die Ge­sichts­mus­keln in der glei­chen Fre­quenz zum „Nich­tGe­sicht“ver­zie­hen, in der wir auch spre­chen. Wir nut­zen den Ge­sichts­aus­druck al­so in­stink­tiv als Teil der Spra­che. Die Wis­sen­schaf­ter kon­zen­trier­ten sich bei ih­rer Su­che nach uni­ver­sel­ler Mi­mik auf ne­ga­ti­ve Ge­füh­le, weil sie sich da­bei die höchs­ten Er­folgs­chan­cen ver­spra­chen.

45029

Zah­len­lot­to

So sieht das „Nicht-Ge­sicht“aus.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.