Noch hat ih­nen die Lie­be sport­lich kei­ne Flü­gel ver­lie­hen

Salzburger Nachrichten - - SPORT - Chris­ti­an Mortsch

Auf­merk­sa­me Ten­nis­fans wuss­ten es schon län­ger, in Lon­don hat Do­mi­nic Thiem nun erst­mals auch öf­fent­lich zu sei­nem Pri­vat­le­ben Aus­kunft ge­ge­ben. „Ja, wir sind ein Paar. Das ist jetzt auch of­fen­sicht­lich“, schmun­zel­te der Ös­ter­rei­cher am Di­ens­tag nach ei­ner Trai- nings­ein­heit, die auch sei­ne Freun­din, Welt­klas­se­spie­le­rin Kris­ti­na „Ki­ki“Mla­de­no­vic, ver­folg­te. Schon bei den US Open und beim ers­ten Grup­pen­match am Mon­tag hat­te die 24jäh­ri­ge Fran­zö­sin in sei­ner Box mit­ge­fie­bert. Noch hat die Lie­be die bei­den aber sport­lich nicht be­flü­gelt. Im Ge­gen­teil: Mla­de­no­vic, Num­mer elf der Welt, hat seit En­de Ju­li kein Match mehr ge­won­nen und zwölf Nie­der­la­gen kas­siert. Für Gün­ter Bres­nik hat das Pri­vat­le­ben auf die ex­trem pro­fes­sio­nel­le Ein­stel­lung sei­nes Schütz­lings aber kei­ne Aus­wir­kung. „Ich bin froh, dass er ei­ne an­stän­di­ge Freun­din hat, die das Le­ben ei­nes Ten­nis­pro­fis kennt“, sagt Bres­nik, der für Thiem nach rund 15 Jah­ren Zu­sam­men­ar­beit mehr ist als nur sein Trai­ner. Thiem ist das pri­va­te Um­feld sehr wich­tig. So wei­len in Lon­don zur Un­ter­stüt­zung auch sei­ne El­tern, sein Bru­der und ei­ni­ge Freun­de.

BILD: SN/GEPA

Mla­de­no­vic und Thiem.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.