War­um Sie die­se Aus­ga­be le­sen soll­ten

Salzburger Nachrichten - - INNENPOLITIK - Andre­as Kol­ler

Braucht man in Zei­ten der so­ge­nann­ten so­zia­len Me­di­en noch Jour­na­lis­mus? Ja. Und zwar mehr denn je. Nur der qua­li­täts­vol­le Jour­na­lis­mus – in Print, on­li­ne oder in den her­kömm­li­chen elek­tro­ni­schen Me­di­en – kann das Zeit­ge­sche­hen, statt es bloß zu rap­por­tie­ren, fun­diert kom­men­tie­ren und ana­ly­sie­ren. Sie­he die vor­lie­gen­de Aus­ga­be der „Salz­bur­ger Nach­rich­ten“: Ob es jetzt die Be­leuch­tung der zwi­schen Bun­des­re­gie­rung und Län­dern lau­ern­den Stol­per­fal­len ist (Sei­ten 2, 3) oder ei­ne Ko­lum­ne über die Me­di­en­po­li­tik der neu­en Re­gie­rung (Sei­te 11), das In­ter­view mit der neu­en Wirt­schafts­mi­nis­te­rin Mar­ga­re­te Schram­böck über die Di­gi­ta­li­sie­rung (Sei­te 17) oder das Ge­spräch mit dem Po­li­to­lo­gen Rein­hard Hei­nisch über Po­pu­lis­mus (Sei­te 27): Hier er­fah­ren Sie mehr als das, was Sie be­reits ges­tern wuss­ten. Viel Le­se­ver­gnü­gen!

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.