Streit um ver­tausch­te Kin­der

Mut­ter will „fal­sches“Kind nach sechs Jah­ren nicht mehr her­ge­ben.

Salzburger Nachrichten - - CHRONIK -

In Viet­nam strei­ten sich zwei Fa­mi­li­en um Kin­der, die vor sechs Jah­ren nach der Ge­burt in ei­nem Kran­ken­haus der Haupt­stadt Hanoi ver­wech­selt wur­den. Die El­tern des ei­nen Bu­ben wol­len ih­ren leib­li­chen Sohn zu­rück­ha­ben. Die Mut­ter des an­de­ren will hin­ge­gen, dass al­les so bleibt, wie es ist, und ih­ren Zög­ling be­hal­ten. Die Frau na­mens Vu Thi Huong sag­te dem On­line-Nach­rich­ten­por­tal Dan Tri am Frei­tag: „Ich ha­be die letz­ten sechs Jah­re mehr auf den Bu­ben ge­schaut als auf mich selbst. Und dann er­fah­re ich, dass er nicht mein leib­li­cher Sohn ist.“Die 29-Jäh­ri­ge füg­te hin­zu: „Das ist die Wahr­heit, aber ich kann das im Au­gen­blick nicht ak­zep­tie­ren.“ Die Ver­wechs­lung kam erst im April durch ei­nen DNA-Test her­aus. Das an­de­re El­tern­paar hat­te sich nach der Ge­burt 2012 zwar schon im Kran­ken­haus ge­wun­dert, dass ihr Ba­by plötz­lich ei­ne an­de­re Win­del an­hat­te. Das Kli­nik­per­so­nal be­stand da­mals aber dar­auf, dass al­les sei­ne Rich­tig­keit ha­be. Als das Kind kei­ner­lei Ähn­lich­keit zu den El­tern ent­wi­ckel­te, lie­ßen sie den DNATest ma­chen.

Die Fa­mi­lie will jetzt durch ei­ne Pe­ti­ti­on beim Ge­sund­heits­mi­nis­te­ri­um er­rei­chen, dass bei­de Kin­der zu ih­ren leib­li­chen El­tern zu­rück­kom­men. Va­ter Phung Giang Son (28) schrieb: „Wir sind al­le sehr ver­letzt. Es tut uns für bei­de Kin­der leid.“Das Mi­nis­te­ri­um will bis En­de des Mo­nats ent­schei­den.

„Ich kann das im Au­gen­blick nicht ak­zep­tie­ren.“ Vu Thi Huong, Mut­ter

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.