..........TRA­DI­TI­ON

SCHNEI­DER­WIRT TRIO

Stadlpost - - Stadl Inhalt - SCHNEI­DER­WIRT TRIO

Was ur­sprüng­lich eher als Jux ge­dacht war, ge­hört mitt­ler­wei­le zu den Fix­ster­nen der volks­tüm­li­chen Mu­sik­sze­ne in Ös­ter­reich. Nach­dem die Kern Buam über sechs Jahr­zehn­te ih­re Hei­mat, die Steiermark, über­all durch wun­der­schö­ne Mu­sik und mar­kan­te Tex­te wie „Der Stei­ri­sche Brauch“oder „Die Go­aß is weg“be­rühmt ge­macht hat­ten, ent­schie­den sich die Nach­kom­men der Grup­pe 2010 als Schnei­der­wirt Trio zu ei­ner Neu­auf­la­ge.

Na­mens­ge­ber für die Grup­pe aus der Li­piz­za­ner-Hei­mat Voits­berg in der Steiermark ist das Aus­flugs­gast­haus „Schnei­der­wirt“. Schnei­der­wirt Gott­fried Pi­gnit­ter hat das Gast­haus von sei­nem Va­ter, dem lang­jäh­ri­gen Kern Buam-Mit­glied und „Po­sau­nen­kö­nig“Fritz Pi­gnit­ter, vor 21 Jah­ren über­nom­men und be­treibt es seit­her ge­mein­sam mit sei­ner Frau Ka­rin. Dort ist auch das „Kern Buam Mu­se­um“be­hei­ma­tet, wo die be­ein­dru­cken­de Kar­rie­re der Ur­vä­ter der volks­tüm­li­chen Mu­sik in Ös­ter­reich in ei­ner ein­zig­ar­ti­gen Aus­stel­lung zu be­wun­dern ist.

Schnei­der­wirt Gott­fried Pi­gnit­ter, der üb­ri­gens sie­ben In­stru­men­te spielt, mu­si­ziert ge­mein­sam mit sei­nem Cou­sin Man­fred Pi­gnit­ter (Po­sau­ne, E-Bass, Ge­sang) und Mar­kus Kern (Gi­tar­re, Kla­ri­net­te, Ge­sang), dem En­kel des

Kern Buam-Trom­pe­ters Erich Kern. Mit ih­ren Lie­dern und den gro­ßen Hits ih­rer mu­si­ka­li­schen Vor­fah­ren, der le­gen­dä­ren „Kern Buam“, de­ren le­gi­ti­mier­te Nach­fol­ger sie sind, be­geis­tern sie seit neun Jah­ren ihr Pu­bli­kum. „Bei uns ist im­mer Kern Buam-Mu­sik ge­spielt wor­den, uns sind die Lie­der in Fleisch und Blut über­ge­gan­gen und jetzt ha­ben wir Ge­le­gen­heit, die schö­nen al­ten Lie­der wie­der zu spie­len und auch ein paar neue – das ist für uns die to­ta­le Er­fül­lung – ein­fach wun­der­schön“, sagt Gott­fried.

Be­reits als Kin­der fan­den sie die Lie­be zur Volks­mu­sik. Als Schnei­der­wirt Trio ha­ben sie es sich zur Auf­ga­be ge­macht, das al­te Lied­gut der Kern Buam im Sound des Schnei­der­wirt Tri­os wei­ter­le­ben zu las­sen. Auf ih­rer ak­tu­el­len CD „Wir le­ben Tra­di­ti­on“fin­det der Fan volks­tüm­li­cher Mu­sik al­les, was sein Herz hö­her schla­gen lässt. Ti­tel wie „Der wird beim Wirt sein“, „A Mann, der kann doh nia was da­für“, „Aber die Mädls lassts mir da“, „Alm­schroah“oder der Ti­tel­song der neu­en CD „Wir le­ben Tra­di­ti­on“, be­geis­tern durch flot­te Me­lo­di­en und Tex­te mit ei­nem spitz­bü­bi­schen Au­gen­zwin­kern. Was je­doch auf kei­ner Schnei­der­wirt Trio-CD feh­len darf, ist ein Ti­tel der Kern Buam. Das aus den 60er Jah­ren stam­men­de Lied „’s Fi­nanz­amt brennt“ist ein „Kern Buam-Klas­si­ker“mit Iro­nie und wird auf dem vor­lie­gen­den Al­bum wie­der­be­lebt.

Das Trio kom­bi­niert tra­di­tio­nel­les Lied­gut mit ei­nem Au­gen­zwin­kern.

Herz­li­chen Dank für die Ein­sen­dung!

CD-TIPP! Das Al­bum mit dem

Ti­tel „Wir le­ben Tra­di­ti­on“be­inhal­tet

13 neue Ti­tel vom Schnei­der­wirt Trio.

Sie­he Sei­te 7.

Wenn auch Sie sich bei den Le­se­rin­nen und Le­sern der STADLPOST vor­stel­len möch­ten, schrei­ben Sie per Mail an in­fo@ stadl­me­dia.at oder per Post an:

STADL ME­DIA, Post­fach 1, 1082 Wi­en, Ös­ter­reich

die Die le­gen­dä­ren „Kern Buam“wa­ren Vor­läu­fer des Schnei­der­wirt Tri­os.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.