40 JAH­RE PRAL­LES LE­BEN OLI­VER HAIDT

Stadlpost - - Stadl Inhalt -

Auf mei­ne Lie­ben kann ich mich im­mer ver­las­sen, sie ge­ben mir Kraft und Halt“, sagt Oli­ver Haidt im Ex­klu­siv-In­ter­view mit der STADLPOST. Kein Wun­der: Sein Va­ter fährt mit ihm zu den Auf­trit­ten, baut mit auf und fährt die Tech­nik, der­wei­len sei­ne Mut­ter den Fan­shop be­treut. Der Sän­ger Oli­ver Haidt ist qua­si ein Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men!

Seit Kur­zem gilt der Hit von „Brun­ner & Brun­ner

„Wir sind al­le 40“auch für ihn: Am 19. Au­gust be­ging der ge­bür­ti­ge Gra­zer Oli­ver Haidt sei­nen 40. Ge­burts­tag. Und je­der, der woll­te, konn­te – bei frei­em Ein­tritt – im „Haidt Stadl Ober­großau“in sei­ner Hei­mat­ge­mein­de Sina­bel­kir­chen mit­fei­ern. Es galt je­doch nicht nur „40 Jah­re Oli­ver Haidt – Die Ge­burts­tags­par­ty“, son­dern gleich­zei­tig auch das Er­schei­nen sei­nes brand­neu­en Al­bums „Der Ruf mei­nes Her­zens“zu fei­ern. „Mei­ne Mu­sik ist die Spra­che mei­nes Her­zens. Und wer in mein neu­es Al­bum rein­hört, wird hof­fent­lich den Ruf mei­nes Her­zens ver­ste­hen“, wünscht sich der Schla­ger­sän­ger. Sei­ne Kar­rie­re war durch­aus von Hö­hen und Tie­fen ge­prägt. Zu­nächst ein­mal ge­lang ihm ein re­gel­rech­ter Ka­ta­pult­start im Jahr 1998 mit dem Ti­tel „Ich denk an Rho­dos“: Oli­ver Haidt wur­de beim ers­ten (und ein­zi­gen) „Grand Prix des Schla­gers“Über­ra­schungs­sie­ger. Doch nach dem gran­dio­sen Ein­stiegs­er­folg flach­te das In­ter­es­se zu­nächst wie­der ab. Selbst dem Du­ett mit Pe­tra Frey „Und tren­nen uns auch Mee­re“war 2002 nur ein 11. Platz beim „Grand Prix der Volks­mu­sik“ver­gönnt. Doch Oli­ver Haidt er­kämpf­te sich sei­nen Er­folg – in ers­ter Li­nie über die Dis­ko­the­ken und Tanz­lo­ka­le – zu­rück. Spä­tes­tens seit sei­nem 2006 ver­öf­fent­lich­ten Al­bum „Öff­ne dein Herz“läuft es wie­der su­per für den sym­pa­thi­schen Stei­rer­buam und sein „Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men“. Dass er in den gro­ßen Sams­tag­abend­shows nach wie vor nicht zu se­hen ist, nimmt Oli­ver Haidt aus­ge­spro­chen sport­lich: „Ich bin in der glück­li­chen La­ge, sams­tags im­mer auf der Büh­ne ste­hen zu dür­fen, da hät­te ich gar kei­ne Zeit.“Kurz vor Re­dak­ti­ons­schluss er­eil­te uns üb­ri­gens die Info, dass Oli­ver Haidt in der „Star­nacht aus der Wach­au“zu

Gast sein wird!

Der er­folg­rei­che Schla­ger­sän­ger aus Graz kennt nur ei­ne Spra­che: Mu­sik, Mu­sik, Mu­sik!

CD-TIPP! „Der Ruf mei­nes Her­zens“: ide­al für je­de Par­ty. Dis­co-Fox do­mi­nert auf dem Al­bum. (Koch Uni­ver­sal Mu­sic Aus­tria)

Oli­ver Haidt ist auch Star­gast und Ju­ry-Mit­glied beim

„Schla­ger- und Volks­mu­sik-GRAND PRIX

by Ca­si­nos Aus­tria“

Für „Mit­ten ins Herz“be­kam

er ei­nen Gold-Award

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.