GANZ PER­SÖN­LICH SA­SCHA HEYNA

Stadlpost - - Stadl Inhalt -

Bei ihm könn­te der Tag auch 40 St­un­den ha­ben – Sa­scha Heyna wür­de die Zeit ver­mut­lich trotz­dem nicht rei­chen. Der 42-Jäh­ri­ge hat ein­fach viel um die Oh­ren. Der Wahl-Köl­ner ist nicht nur seit 2003 ei­ner der be­kann­tes­ten Mo­de­ra­to­ren beim Düs­sel­dor­fer Shop­ping-Sen­der QVC. Seit vie­len Jah­ren ist der Jour­na­list auch ei­ne fes­te Grö­ße in der deut­schen Schla­ger­sze­ne. Seit 2008 hat er sechs Al­ben ver­öf­fent­licht. Die neu­es­te CD „Pa­ra­dies“ist ab 25. Au­gust über­all im Han­del und als Down­load er­hält­lich. „Lie­der sind Er­in­ne­run­gen an das Pa­ra­dies. Sie blei­ben im Ohr, auch wenn es längst still ge­wor­den und man wie­der im All­tag ge­fan­gen ist“, sagt der Sän­ger über sein ak­tu­el­les mu­si­ka­li­sches Feu­er­werk. Zu sei­nem künst­le­ri­schen Weg er­mu­tigt hat ihn üb­ri­gens kei­ne Ge­rin­ge­re als Kol­le­gin Isabel Va­rell! Be­son­ders stolz ist der ge­bür­ti­ge Fran­ke dar­auf, dass er seit vie­len Mo­na­ten er­folg­reich mit der „Gro­ßen Schla­ger­hit­pa­ra­de“durch die Lan­de – vor al­lem den deut­schen Os­ten – tourt. Mit da­bei un­ter an­de­rem Olaf, der Flip­per oder G. G. An­der­son. 2018 geht es wei­ter. „Si­cher die längs­te Tour, die es je­mals ge­ge­ben hat“, freut sich Sa­scha. Wer jetzt glaubt, sein Zeit­ma­nage­ment sei da­mit end­gül­tig aus­ge­schöpft, der irrt. 2013 grün­de­te er mit ei­nem Freund in Köln die am­bu­lan­te Se­nio­ren­be­treu­ung „Vee­dels­pfle­ge“. „Ich möch­te mit die­ser Ein­rich­tung vor al­lem Se­nio­ren und Pfle­ge­be­dürf­ti­gen er­mög­li­chen, dass sie mög­lichst lan­ge zu Hau­se be­treut wer­den kön­nen. Durch die­se In­sti­tu­ti­on be­dan­ke ich mich bei all den Leu­ten, de­nen es nicht so gut geht wie mir, dass ich so ein herr­li­ches Le­ben füh­ren darf“, er­klärt der Grün­der des Pfle­ge­diens­tes. Und noch ei­ne an­de­re äl­te­re Da­me nimmt ei­nen wich­ti­gen Platz in sei­nem Le­ben ein: Hun­de­da­me Frie­da. Sa­scha hat­te den krebs­kran­ken Vier­bei­ner aus ei­nem Tier­heim ad­op­tiert und me­di­zi­nisch so­fort be­han­deln las­sen. Seit­dem sind die bei­den un­zer­trenn­lich.

Sän­gers: Das Mar­ken­zei­chen des

Er hat im­mer gu­te Lau­ne Freun­de fürs Le­ben: Hun­de­da­me

Frie­da ist sein Ein und Al­les

CD-TIPP: Das Al­bum „Pa­ra­dies“(TELAMO) ist wie­der ei­ne Ver­nei­gung vor dem Schla­ger. Wir ver­lo­sen fünf Ex­em­pla­re.

Ma­chen Sie mit! (S. 65)

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.