KO­LUM­NE & CD-TIPPS

Stadlpost - - Stadl Inhalt - An­dy Tich­ler ist aus­ge­wie­se­ner Mu­sik­ex­per­te und Grün­der der Schla­ger­platt­form SMAGO! Herz­lichst Ihr An­dy Tich­ler Smago!

Sein neu­es Al­bum „Flucht nach vorn“stieg di­rekt auf Platz 12 der Of­fi­zi­el­len Deut­schen Al­bum­charts

ein. Es gibt den­noch wohl kaum ei­nen Künst­ler, der so po­la­ri­siert

wie Micha­el Wend­ler! Und da­bei spre­chen sei­ne Er­fol­ge ei­gent­lich für sich: In den Jah­ren 2007 bis 2014 konn­te er sa­ge und schrei­be zehn Singles (!) in den Of­fi­zi­el­len Deut­schen Charts plat­zie­ren, acht da­von schaff­ten es so­gar in die Top 50. Ich fin­de, es ist Zeit, mit ei­ni­gen Miss­ver­ständ­nis­sen auf­zu­räu­men. Für mich ist Micha­el Wend­ler ei­ne Art Till Eu­len­spie­gel un­se­rer Zeit. Mar­ke­ting­tech­nisch hat er oh­ne Fra­ge al­les rich­tig ge­macht. Er hat ei­ne ei­ge­ne Mar­ke ge­schaf­fen. Und ganz gleich, wie man zu ihm steht: Na­he­zu je­der weiß mitt­ler­wei­le, wer „der Wend­ler“ist. Ich ken­ne – au­ßer den Amigos – kaum ei­nen Künst­ler, der so nah an sei­nen Fans dran ist wie der Sän­ger aus Dinslaken.

Das Ein­zi­ge, das man ihm vi­el­leicht vor­wer­fen kann, ist, dass er sich beim Spiel mit dem Feu­er (sprich mit den Me­di­en) ein Stück weit ver­kal­ku­liert hat, so­dass er ab ei­nem ge­wis­sen Punkt die Si­tua­ti­on nicht mehr un­ter Kon­trol­le ha­ben konn­te. Der Wend­ler ist für mich ei­gent­lich ein ganz fei­ner Kerl. Ei­ner, der sich her­vor­ra­gend ar­ti­ku­lie­ren kann (er ist weiß Gott al­les an­de­re als ein Pro­let). Über­pünkt­lich, zu­ver­läs­sig, loy­al, höf­lich-zu­vor­kom­mend. Und über­ra­schen­der­wei­se eher schüch­tern, be­schei­den und zu­rück­hal­tend. Auch war und ist er der ers­te Lie­der­ma­cher un­ter den deut­schen Pop­schla­ger-Sän­gern: Na­he­zu al­le Ti­tel stam­men aus sei­ner Fe­der. Und der Wend­ler hat ei­ni­ge Dis­co-Fox-Hits wie „Sie liebt den DJ“und „Ni­na“für die Ewig­keit ge­schrie­ben ... Auch ge­sang­lich hat er kon­tui­nier­lich an sich ge­ar­bei­tet und selbst sei­ne bes­ten Fein­de kön­nen ihm nicht ab­spre­chen, dass er auch ein erst­klas­si­ger Büh­nen-En­ter­tai­ner ist.

Und mal ganz ehr­lich: Wenn es ihn nicht gä­be, wor­über soll­ten die Mi­ckie Krau­ses & Co. dann ih­re Witz­chen ma­chen?

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.