HUNDEGLÜCK

ME­LIS­SA NASCHENWENG

Stadlpost - - Stadl Inhalt -

Me­lis­sa Naschenweng ist der Shoo­ting­Star der hei­mi­schen Volks­mu­sik­sze­ne und er­obert mit ih­rer pink­far­be­nen Stei­ri­schen Har­mo­ni­ka der­zeit un­auf­halt­sam die Her­zen ih­rer im­mer grö­ßer wer­den­den Fan­ge­mein­de. Ihr ak­tu­el­les Al­bum „Kun­ter­bunt“und das wit­zi­ge Vi­deo mit Wil­li Ga­ba­lier (36) tra­fen voll ins Schwar­ze. Die fe­sche Kärnt­ne­rin ist aber nicht nur Voll­blut­mu­si­ke­rin. Mit ih­rem sü­ßen Gol­den Re­trie­ver „Sun­ny“ist sie re­gel­mä­ßig Gast auf Gut Ai­der­bichl in Henn­dorf bei Salz­burg und un­ter­stützt dort mit viel Herz­blut den vor­bild­li­chen Tier­schutz­ge­dan­ken von Eu­ro­pas größ­tem Gna­den­hof. „Ich fin­de es ein­fach groß­ar­tig, wie man sich auf Gut Ai­der­bichl um die in Not ge­ra­te­nen Tie­re küm­mert. Ich lie­be al­le Tie­re und bin selbst auf ei­nem Bau­ern­hof auf­ge­wach­sen. Im Stall stan­den die Kü­he und wenn Oma die Milch zum Kaf­fee aus­ging, dann hieß es nicht sel­ten, Me­lis­sa, geh bit­te in den Stall. Dort zapf­te ich dann die Milch di­rekt aus der Kuh. Vom Eu­ter ins Hä­ferl! Mel­ken kann ich üb­ri­gens noch im­mer – das ver­lernt man nicht“, sagt die 27­Jäh­ri­ge la­chend und er­zählt gleich wei­ter: „Mei­ne Fa­mi­lie hat­te aber auch im­mer Hun­de und ich kann mir ein Le­ben oh­ne vier­bei­ni­gen Be­glei­ter gar nicht mehr vor­stel­len. Hun­de lie­ben dich be­din­gungs­los. Und weil ich weiß, wie wich­tig die täg­li­chen Gas­si­Ein­hei­ten für mei­ne Sun­ny sind, freu mich sehr, dass sich Gut Ai­der­bichl ak­tu­ell auch für mehr Hun­de­frei­lauf­zo­nen in Ös­ter­reich ein­setzt.“Auf­grund der gu­ten Er­fah­run­gen, die Gut Ai­der­bichl bis jetzt mit Hun­de­frei­lauf­wie­sen in ver­schie­de­nen ös­ter­rei­chi­schen Ge­mein­den ge­macht hat, konn­te ver­gan­ge­nen Som­mer auch in Ko­ope­ra­ti­on mit der Salz­bur­ger Ge­mein­de Henn­dorf am Wal­ler­see das Pro­jekt „Lei­nen los“rea­li­siert wer­den. Da­zu Ai­der­bichl-Ge­schäfts­füh­rer Dieter Eh­ren­gru­ber: „So­wohl für die Ein­woh­ner als auch für die zahl­rei­chen Tou­ris­ten, die mit ih­rem Vier­bei­ner Ur­laub in Henn­dorf ma­chen, ist es ab so­fort mög­lich, Hun­den je­den Al­ters und je­der Ras­se frei­es Lau­fen und Spie­len zu er­mög­li­chen! Das 1.000 m2 gro­ße Ge­län­de die­ser neu­en Hun­de­frei­lauf­wie­se ist um­zäunt, es gibt ei­nen be­fes­tig­ten Weg und zu­sätz­lich ei­ne Ba­de­mög­lich­keit

für die Vier­bei­ner.“ Auch Me­lis­sa Naschenweng war beim Spa­ten­stich da­bei. „Hun­de­frei­lauf­wie­sen soll­ten zu je­der Ge­mein­de ge­hö­ren wie der Fuß­ball­platz. Hun­de­na­sen rie­chen ein­fach viel bes­ser als un­se­re und das Le­ben un­se­rer Fell­na­sen ist um­so span­nen­der, wenn sie in ge­schütz­ten Zo­nen sorg­los und frei lau­fen dür­fen.“

Ein Herz und ei­ne See­le: Die Kärnt­ne­rin und ih­re wun­der­schö­ne Gol­den Re­trie­ver­Da­me „Sun­ny“

Ak­ti­on „Lei­nen los!“im Ju­ni 2016: Spa­ten­stich für die Ai­der­bichl-Hun­de­wie­se mit Dieter Eh­ren­gru­ber, Me­lis­sa

Naschenweng, Nik P. und Bür­ger­meis­ter Ru­pert Eder

Ai­der­bichl hat vie­le pro­mi­nen­te Tier­freun­de. Me­lis­sa ge­hört auf je­den Fall auch da­zu!

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.