1 MEI­NE FA­MI­LIE:

Stadlpost - - Stadlportrait -

Im Grun­de bin ich ein Fa­mi­li­en­mensch. Ich fand es wun­der­bar, im Vier-Ge­ne­ra­tio­nen-Haus­halt zu le­ben – mit Kin­dern, El­tern und der Oma. Heu­te bin ich Sing­le, nach lan­gen Be­zie­hun­gen. Mit Bert 20 Jah­re und mit Car­lo 23 Jah­re. Ich woh­ne in ei­ner WG in Berlin und ge­nie­ße die­se Un­ge­bun­den­heit. Zu mei­nen Kin­dern Sa­scha (42) und Ni­na (37) ha­be ich ein ganz in­ni­ges Ver­hält­nis.

2 WAS MICH ERDET:

Mei­ne Lie­be zur Na­tur, zur Mu­sik, zu mei­ner Fa­mi­lie, zu mei­nen Freun­den und mein Glau­be. Ich le­be so, dass Ge­ben und An­neh­men in ei­nem ge­sun­den Ver­hält­nis zu­ein­an­der ste­hen.

3 MEIN GRÖSSTER ER­FOLG:

Das kann ich so ge­nau ei­gent­lich gar nicht sa­gen. Oft brin­gen uns ja ver­meint­li­che Miss­er­fol­ge im Nach­hin­ein wei­ter als Er­fol­ge.

4 MEI­NE SCHWÄ­CHE:

Mir fällt es schwer, ein kla­res „Nein“zu sa­gen. Au­ßer­dem bin ich ein Ge­nuss-Mensch. Rau­che ger­ne, kann bei Scho­ko­la­de und Mar­zi­pan nicht wi­der­ste­hen und lie­be mein Gläs­chen Rot­wein am Abend!

5 MEI­NE STÄR­KE:

Mei­ne in­ne­re Ru­he und ei­ne po­si­ti­ve Ein­stel­lung zu al­lem, was im Le­ben pas­siert.

6 MEIN HOB­BY:

Spa­zie­ren ge­hen in der Na­tur und Ca­nasta spie­len mit Freun­den!

7 MEIN GLÜCKSBRINGER:

Im­mer wie­der schen­ken mir lie­be Men­schen di­ver­se Glücksbringer. Ich be­wah­re sie sorg­fäl­tig auf – sie könn­ten mir ja al­le hel­fen …

8 MEIN VORSATZ FÜR DIE ZU­KUNFT:

Gut sein zu an­de­ren Men­schen und gut sein zu mir selbst.

9 MEIN LIEBLINGSSONG:

Schwie­rig, denn da gibt es so vie­le. Im Mo­ment ist es ein Ti­tel aus den 80er­Jah­ren – „I want to break free“von „QUEEN“.

10 MEIN GRÖSSTER WUNSCH:

Ich wün­sche mir von Her­zen, dass al­les noch ganz lan­ge so bleibt, wie es im Mo­ment gera­de ist.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.