Ers­tes UNESCO-Welt­na­tur­er­be

Ti­tel geht an Bu­chen­wäl­der im Wild­nis­ge­biet Dür­ren­stein und Na­tio­nal­park Kal­k­al­pen.

Vorarlberger Nachrichten - - Welt -

ST. PÖLTEN Die Ur­kun­den für das ers­te ös­ter­rei­chi­sche UNESCOWelt­na­tur­er­be sind am Di­ens­tag in St. Pölten ver­lie­hen wor­den. Das Wel­ter­be­ko­mi­tee hat­te im Ju­li Wäl­der im Wild­nis­ge­biet Dür­ren­stein in Nie­der­ös­ter­reich und im Na­tio­nal­park Kal­k­al­pen in Ober­ös­ter­reich als Tei­le des Welt­na­tur­er­bes „Al­te Bu­chen­wäl­der und Bu­chen­ur­wäl­der der Kar­pa­ten und an­de­rer Re­gio­nen Eu­ro­pas“auf­ge­nom­men.

For­mal han­del­te es sich bei der Ent­schei­dung des UNESCO-Wel­ter­be­ko­mi­tees um ei­ne Er­wei­te­rung ei­nes be­reits be­ste­hen­den Wel­ter­bes in der Slo­wa­kei, Ukrai­ne und Deutsch­land. Ins­ge­samt um­fasst das Ge­biet nun zwölf Staa­ten mit 78 Teil­ge­bie­ten und 92.000 Hekt­ar an streng ge­schütz­ten Bu­chen­wäl­dern so­wie 253.400 Hekt­ar an Puf­fer­zo­nen. Ös­ter­reich ist mit rund 7119 Hekt­ar an ge­schütz­ten Wäl­dern be­tei­ligt, da­von um­fasst sind rund die Hälf­te der Flä­che des Wild­nis­ge­bie­tes Dür­ren­stein (1867 Hekt­ar) und rund ein Vier­tel des Na­tio­nal­parks Kal­k­al­pen (5252 Hekt­ar).

63 neue Teil­ge­bie­te

Ös­ter­reich hat die Ein­rei­chung für die Er­wei­te­rung um 63 neue Teil­ge­bie­te in zehn eu­ro­päi­schen Län­dern ko­or­di­niert. Für ei­nen ein­heit­li­chen Auf­tritt müss­ten auch sämt­li­che Ak­ti­vi­tä­ten in Be­rei­chen wie For­schung, Mo­ni­to­ring, Bil­dung, Öf­fent­lich­keits­ar­beit oder Mar­ke­ting ab­ge­stimmt sein. Das Um­welt­mi­nis­te­ri­um pla­ne, die Ko­or­di­nie­rung mit den elf an­de­ren Staa­ten (Al­ba­ni­en, Bel­gi­en, Bul­ga­ri­en, Deutsch­land, Kroa­ti­en, Ita­li­en, Ru­mä­ni­en, Slo­wa­kei, Slo­we­ni­en, Spa­ni­en und Ukrai­ne) für die nächs­ten zwei Jah­re tat­kräf­tig zu un­ter­stüt­zen und füh­rend tä­tig zu sein.

„Wir wol­len an ei­nem Welt­na­tur­er­be-Zen­trum ar­bei­ten“, kün­dig­te Nie­der­ös­ter­reichs Lan­des­haupt­frau Jo­han­na Mikl-Leit­ner an. Bund, Län­der und die eu­ro­päi­sche Ebe­ne hät­ten ver­ein­bart, 2,5 Mil­lio­nen Eu­ro zu in­ves­tie­ren. Die Aus­zeich­nung sei ei­ne tol­le Vi­si­ten­kar­te und las­se Nie­der­ös­ter­reich und Ober­ös­ter­reich ins Schau­fens­ter der Welt rü­cken, sag­te Mikl-Leit­ner.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.