Steils­te Seil­bahn der Welt

Das Schwarze Brett - - INSIDE STORY -

Was?

Bun­des­prä­si­den­tin Do­ris Leuthard hat die Be­deu­tung des Jahr­hun­dert­pro­jekts „neue öf­fent­li­chen Er­schlies­sung Stoos“mit Ih­rer Prä­senz an der Jung­fern­fahrt un­ter­stri­chen. Die steils­te Stand­seil­bahn der Welt ist in Be­trieb und wur­de 17.12.2017, 12:17 Uhr of­fi­zi­ell dem öf­fent­li­chen Ver­kehr über­ge­ben.

War­um?

• Die Kon­zes­si­on der al­ten Stand­seil­bahn läuft aus und kann nicht ver­län­gert wer­den.

• Das Berg­dorf Stoos mit 150 Ein­woh­ne­rin­nen und Ein­woh­ner ge­hört zur Ge­mein­de Mor­schach im Kan­ton Schwyz. Die öf­fent­li­che Er­schlies­sung des Dorfs mit der Stand­seil­bahn ist seit 2010 vom ÖV an­er­kannt und ab­gel­tungs­be­rech­tigt. Die Bahn stellt al­so die öf­fent­li­che Ganz­jah­res­ver­bin­dung vom Tal zum Berg­dorf Stoos dar.

• To­tal sind rund 2‘200 Gäs­te­bet­ten ver­füg­bar. Rund die Hälf­te der Bet­ten sind „warm“und wer­den durch Ho­tels, Gast­häu­ser, Club­häu­ser, Alp­wirt­schaf­ten etc. be­trie­ben.

• Der Stoos als be­deu­ten­der Wirt­schafts­fak­tor in der Re­gi­on Schwyz wür­de oh­ne öf­fent­li­che Er­schlies­sungs­bahn ver­lo­ren ge­hen.

High­lights:

• Mit bis zu 110 Pro­zent Stei­gung wird dies die steils­te Stand­seil­bahn der Welt

• Ho­ri­zon­ta­ler Ein- und Aus­stieg in den Sta­tio­nen (un­ter an­de­rem auch ide­al für Kin­der­wa­gen, Roll­stüh­le, Ge­päck­trans­por­te etc.)

• Fahr­gäs­te ste­hen durch au­to­ma­ti­schen Ni­veau­aus­gleich im­mer waag­recht

• Mo­derns­te, in­no­va­ti­ve Tech­no­lo­gie (füh­rer­lo­ser Be­trieb mög­lich)

• Die neue Bahn fährt mit 50% mehr Ka­pa­zi­tät di­rekt vom Park­platz di­rekt ins Zen­trum vom Stoos (neue Stand­or­te der Tal- und Berg­sta­tio­nen)

• Berg­sta­ti­on neu mit­ten im Ski­ge­biet

Die neue Stand­seil­bahn auf den Stoos ist nicht nur ein Ge­ne­ra­tio­nen­bau­werk, sie ist auch ein Werk mo­derns­ter Seil­bahn­tech­nik. Dank den vier in die­ser Form erst­mals ver­wen­de­ten zy­lin­dri­schen Per­so­nen­ab­tei­len kön­nen die un­ter­schied­lichs­ten Nei­gun­gen kom­pen­siert wer­den. Selbst bei der ma­xi­ma­len Stei­gung von 110 Pro­zent bleibt die Fahr­gastebe­ne ho­ri­zon­tal aus­ge­rich­tet.

Die Fahr­gäs­te pro­fi­tie­ren bei der neu­en Stand­seil­bahn auf den Stoos von ei­nem gross­zü­gi­gen Fahr­gast­raum und ei­ner frei­en Aus­sicht dank den gros­sen

Fens­ter­flä­chen. Ge­baut wur­den die Ka­bi­nen­ab­tei­le von der Fir­ma CWA Con­struc­tions SA in Ol­ten. Pro Fahr­zeug kön­nen 136 Per­so­nen trans­por­tiert wer­den; bei ei­ner ma­xi­ma­len Fahr­ge­schwin­dig­keit von 10 Me­tern pro Se­kun­de er­gibt sich dar­aus ei­ne För­der­leis­tung von 1500 Per­so­nen pro St­un­de und Rich­tung. Die Fahr­gäs­te kön­nen so­wohl in der Tal- wie auch in der Berg­sta­ti­on eben­er­dig, d. h. bar­rie­re­frei ein- und aus­stei­gen. Der gleich­zei­ti­ge Gü­ter­trans­port ist mit ei­ner berg­sei­tig vor­ge­la­ger­ten Gü­ter­platt­form ge­währ­leis­tet. Die­se ni­vel­liert gleich wie die Fahr­gast­zel­len den Nei­gungs­un­ter­schied au­to­ma­tisch aus. Um den Gäs­te­fluss op­ti­mal zu len­ken, wur­den der Per­so­nen- und der Gü­ter­be­reich lo­gis­tisch ge­trennt.

Der Blick in die Tie­fe kurz vor der Ein­fahrt in den ers­ten von ins­ge­samt drei Tun­nels ist atem­be­rau­bend. Nur we­ni­ge Me­ter nach der Aus­fahrt aus der Tal­sta­ti­on beim Sch­latt­li in Muo­ta­t­hal geht es steil berg­auf und die Wa­gen er­rei­chen nach kur­zer Zeit die ma­xi­ma­le Stei­gung von 110 Pro­zent. Wenn heu­te die Re­de von der welt­weit steils­ten Stand­seil­bahn die­ser Art oder gar von ei­nem Wun­der­werk der Tech­nik ist – be­wusst ge­sucht wur­den die­se Be­grif­fe we­der vom Kun­den noch von den Seil­bah­nin­ge­nieu­ren.

Fol­gen die Fahr­zeu­ge dem Tras­see, dreht sich je­des Ab­teil und passt sich so au­to­ma­tisch der ak­tu­el­len Stei­gung an – dank die­sem in­no­va­ti­ven Fahr­zeug­kon­zept kann der ex­tre­me Nei­gungs­un­ter­schied ele­gant kom­pen­siert wer­den. So­mit bleibt die Fahr­gastebe­ne im­mer ho­ri­zon­tal und ga­ran­tiert den Fahr­gäs­ten auf der gan­zen Stre­cke ei­ne kom­for­ta­ble Rei­se.

Für wei­te­re Aus­künf­te www.ga­ra­ven­ta.com

Un­ten: Be­leuch­tet Hang mit Bahn­wa­gen der Stoos­bahn

Newspapers in German

Newspapers from Canada

© PressReader. All rights reserved.