HIS­TO­RI­SCHE AU­GEN­BLI­CKE

Pupp Journal (CZ+DE) - - Puppjournal -

1701 Das ers­te der Ge­bäu­de des Grand­ho­tel Pupp Sal­le de l´As­sem­blée (Säch­si­scher Saal) wur­de er­rich­tet 1708 Fest­ge­la­ge zu Eh­ren des preu­ßi­schen Kö­nigs Fried­rich I. 1718 Be­such Jo­hann Se­bas­ti­an Bachs 1728 Der Böh­mi­sche Saal wur­de er­rich­tet und zwölf Rei­hen Lin­den­bäu­me (die spä­te­re Pupp-Al­lee) wur­den an­ge­pflanzt 1766 Be­such des be­lieb­ten ös­ter­rei­chi­schen Kai­sers Jo­sef II. 1767 Jo­hann Ge­org Pupp reis­te nach Karls­bad an 1785 ers­ter von drei­zehn Be­su­chen J. W. Goe­thes 1786 Jo­hann Ge­org Pupp kauf­te den Böh­mi­schen Saal 1812 Be­such und Kon­zert Lud­wig van Beet­ho­vens 1825 Im Säch­si­schen Saal gab die be­rühm­te Opern­sän­ge­rin Hen­ri­et­te Sonn­tag ein Kon­zert 1828 Nic­colò Pa­ga­ni­ni führ­te im Säch­si­schen Saal sein Kön­nen auf der Gei­ge vor 1830 Im Böh­mi­schen Saal gab der be­rühm­te Pia­nist Si­gis­mund Thal­berg ein Kon­zert 1863 Hein­rich Pupp, der En­kel von J. G. Pupp, öff­ne­te den Ca­fé- Sa­lon 1867 Im Ca­fé-Sa­lon tra­ten die be­rühm­ten Es­ka­mo­teu­re Bel­la­chi­ni und der Ame­ri­ka­ner Bal­li­ny auf 1870 Kon­zert der be­rüh­men Opern­di­va Fe­renc­zy 1872 Grün­dung der ge­mein­sa­men Fir­ma Ge­brü­der Pupp 1883 Das Park­ho­tel Pupp wur­de er­baut 1890 Die Ak­ti­en­ge­sell­schaft Grand­ho­tel Pupp wur­de ge­grün­det 1893 Um­bau des Ho­tel­kom­ple­xes in sei­ne heu­ti­ge äu­ßer­li­che Gestalt 1900 Der per­si­sche Schah Mus­af­fer- ed­din speis­te im Grand­ho­tel Pupp zu Abend 1904 Be­such des Kai­sers Franz Jo­sef I. 1906 Fei­er­li­che Er­öff­nung des gro­ßen Kon­zert­saals für 1.500 Per­so­nen 1907 Im Grand­ho­tel Pupp ver­weil­te der eng­li­sche Kö­nig Ed­ward VII. 1910 Fei­er­li­ches Ban­kett der Gäs­te aus Chi­le an­läss­lich des 100. Ju­bi­lä­ums der Un­ab­hän­gig­keit ih­res Lan­des 1925 Im Fest­saal wur­de ei­ne au­ßer­or­dent­li­che Kon­zer­t­or­gel auf­ge­stellt 1936 Kauf des Hau­ses Got­tesau­ge und An­schluss an das Grand­ho­tel Pupp 1946 Das Grand­ho­tel Pupp ging un­ter die Na­tio­nal­ver­wal­tung über 1948 Ers­ter Nach­kriegs­gast aus exo­ti­scher Frem­de – ein in­di­scher Ma­ha­ra­dscha aus Dha­ram­pur 1991 Das Grand­ho­tel Pupp wur­de zu ei­ner Ak­ti­en­ge­sell­schaft mit staat­li­cher Be­tei­li­gung 1995 Re­kon­struk­ti­on des Grand­ho­tels Pupp im Teil des ur­sprüng­li­chen Säch­si­schen Saals 1996 Auf­bau der Be­cher ´s Bar und Auf­bau des Ent­span­nungs­cen­ters 1998 Am Ein­gang wur­den Do­sen mit his­to­ri­schen Do­ku­men­ten ent­deckt 2006 Re­kon­struk­ti­on des Grand­ho­tels Pupp im Teil des Park­ho­tels 2006 Dreh­ar­bei­ten zum Ja­mes- Bond- Film Ca­si­no Roya­le 2010 Er­öff­nung des Be­triebs Pupp Roy­al Spa 2013 Auf­bau ei­nes neu­es Well­ness­cen­ters mit Schwimm­be­cken und Sau­nen

Newspapers in German

Newspapers from Czech Republic

© PressReader. All rights reserved.