WIS­SEN SIE, DASS…

Pupp Journal (CZ+DE) - - News -

die Fa­mi­lie Pupp war zu­sam­men mit dem Karls­ba­der Fecht­klub im Jah­re 1904 Grün­der des ers­ten Golf­plat­zes in Kar­lo­vy Va­ry – Bře­zo­vá. Am En­de des 19. Jahr­hun­derts lock­ten die Heil­quel­len und das Ge­sell­schafts­le­ben nach Karls­bad ne­ben den tra­di­tio­nel­len deut­schen und rus­si­schen Be­su­chern im­mer mehr auch die an­gel­säch­si­schen Gäs­te. Sie brach­ten in die Kur die Ge­wohn­hei­ten ih­res Hei­mat­lan­des, ein­schließ­lich der Sehn­sucht auch hier Golf zu spie­len. Der ers­te ein­ge­stell­te Trai­ner, der auf den Grand­ho­tel Pupp Grund­stü­cken in der Nä­he von Bře­zo­vá die Gäs­te ins Spiel ein­weih­te, war ein ge­wis­ser M.W. Brown aus Groß­bri­tan­ni­en. Ge­dan­ken über den Auf­bau von Golf­ge­län­den er­schei­nen in der Pres­se seit dem Jah­re 1903 und be­reits ein Jahr spä­ter wur­de ge­ra­de in Karls­bad über­haupt der ers­te Golf­klub am Ge­biet Böh­mens – der In­ter­na­tio­na­le Sport Club Carls­bad ge­grün­det. Im Jah­re 1905 ent­steht im Te­pltal, im sog. Kai­ser­park, ein 9-Loch-Spiel­platz. Ein Teil der Grund­stü­cke ge­hör­te da­mals der Stadt und ein Teil dem Ho­tel Pupp, das den Klub er­heb­lich un­ter­stütz­te. Die Er­öff­nung des Golf­plat­zes war ein gro­ßer Er­folg. Bald be­kam er den Bei­na­men ei­nes der schöns­ten Golf­plät­ze in Ös­ter­reich-Un­garn. In Karls­bad spiel­te man je­doch bis 1911 die Ama­teur­meis­ter­schaf­ten von Ös­ter­reich – ge­ra­de we­gen der At­mo­sphä­re des hie­si­gen Spiel­plat­zes. In den 20er Jah­ren wur­de der Na­me ein we­nig ver­än­dert, aus dem Kai­ser­park wur­de der Gey­sir­park. Der Spiel­platz war schon so von den Spie­lern über­füllt, dass man vor­über­ge­hend Schutz­net­ze we­gen den Ab­schlä­gen an­brin­gen muss­te. Im Jah­re 1928 be­gann man in Karls­bad ei­nen ge­eig­ne­ten Raum für ei­nen neu­en 18-Loch-Spiel­platz zu su­chen. Er wur­de in Olšo­vá Vra­ta (Espen­tor) nach den Plä­nen des fran­zö­si­schen Ar­chi­tek­ten Con­stan­tin Nos­kow­ski er­baut. Der Spiel­platz wur­de fei­er­lich am 30. Ju­ni 1935 er­öff­net. Das Golf Re­sort in Olšo­vá Vra­ta be­su­chen je­des Jahr tau­sen­de Golf­spie­ler aus der gan­zen Welt. Im Jah­re 1997 wur­den hier ein ar­chi­tek­to­nisch ein­ma­li­ger Klub­raum und ein Re­stau­rant er­baut. Das Golf Re­stau­rant wird vom Grand­ho­tel Pupp be­trie­ben. Das bes­te Er­geb­nis am Golf­platz Golf Re­sort Karls­bad PAR 72: 64 Schlä­ge - Tim Gor­nik aus Slo­we­ni­en im Jah­re 2013 am Tur­nier In­ter­na­tio­nal Ama­teur Cham­pi­ons­hip.

Newspapers in German

Newspapers from Czech Republic

© PressReader. All rights reserved.