DO­LO­MI­TEN

Vertical (German) - - WANDBUCH -

Pi­sci­a­dù Ori­en­ta­le

Die Wand liegt un­ter­halb des Tor­re Pi­sci­a­dù und der Cima Pi­scia­du, die im Nor­den das Sel­la-Mas­siv ab­schlie­ßen, gleich im Os­ten des Pas­so Gar­de­na. Fran­ces­co Sal­va­ter­ra und Mar­cel­lo Co­mi­net­ti ha­ben die Rou­te Hrush­ka wie­der­holt, die im Sep­tem­ber 1933 von M. Hrusch­ka, E. Lunz und R. von Zieg­lau­er er­öff­net wur­de. Die 500-Me­ter-Li­nie ver­läuft haupt­säch­lich durch Ka­mi­ne und war­tet mit klas­si­schen Schwie­rig­kei­ten imV. UIAA-Grad auf. Im Win­ter bil­den sich schö­ne Eis­li­ni­en, so­dass Hrush­ka zur klas­si­schen, ab­wechs­lungs­rei­chen und aben­teu­er­li­chen Mi­xed-Klet­te­rei wird. Dank des kur­zen Zustiegs von der Stra­ße am Pas­so Gar­de­na wird sich die Li­nie si­cher schon bald zum Klas­si­ker ent­wi­ckeln.

Fo­to Fran­ces­co Sal­va­te­ra.

Pi­sci­a­dù Ori­en­ta­le,

Hrush­ka.

Newspapers in German

Newspapers from France

© PressReader. All rights reserved.