AL­VI­SE AND­RICH

Vertical (German) - - SPUREN -

Der Aus­nah­me­klet­te­rer Al­vi­se And­rich war eben­falls Mi­li­tär­pi­lot. Doch der Ruf der Ver­ti­ka­len drang im­mer wie­der durch. 1940 er­hält er Ur­laub, der ihn ein­mal mehr in die Do­lo­mi­ten führt. Dort ver­sucht er zu­sam­men mit dem jun­gen Ar­man­do Da Roit ei­ne Neu­er­öff­nung in der Süd­west­wand der Cima del­la Bu­saz­za, dem an­ge­sag­ten Pro­blem die­ser Epo­che. Sie er­rei­chen die Schlüs­sel­stel­le, als sie von un­ten drän­gen­de Ru­fe hö­ren: Ita­li­en ist in den Krieg ein­ge­tre­ten und And­rich muss zu sei­ner Ein­heit zu­rück. Zehn Jah­re spä­ter kehrt er zu­rück und be­en­det die Rou­te! Im Sep­tem­ber 1943 sucht die Gesta­po nach ihm und sei­nem Bru­der. Die bei­den er­rei­chen nach ei­ner aben­teu­er­li­chen Odys­see Sü­dita­li­en. And­rich stirbt 1952 mit 37 Jah­ren bei ei­nem Flug­zeug­ab­sturz in den Apen­ni­nen.

Newspapers in German

Newspapers from France

© PressReader. All rights reserved.